Ein Bild von Thomas Pertz
27.04.2018, 16:10 Uhr

Ideen und Initiativen sind gefragt

Von Thomas Pertz


Das Preisgericht für den Neubau der Sparkasse Emsland am Markt in Lingen. Foto: SparkasseDas Preisgericht für den Neubau der Sparkasse Emsland am Markt in Lingen. Foto: Sparkasse

Lingen. Es geht voran mit der Umwandlung des alten Sparkassengebäudes in der Lingener Innenstadt.

Mit der Vorentscheidung im Architektenwettbewerb ist ein weiterer Schritt getan, dort den Sparkassenkunden in Zukunft ein modernes Servicecenter zu präsentieren. Städtebaulich stellen beide Siegerentwürfe ebenfalls eine große Aufwertung dar. Mit dem „Plattenbau“ aus den 70er-Jahren ist optisch schon lange kein Staat mehr zu machen.

Dass die Sparkasse Emsland mit dem großen Umbau auch ein klares Signal für den Standort Lingen setzt, ist ebenfalls schön – aber auch selbstverständlich. In der wirtschaftsstärksten Kommune des Emslandes möchte sie, wie die anderen Finanzhäuser auch, weiterhin gute Geschäfte machen. Das geht am besten, wenn die Rahmenbedingungen stimmen.

Deshalb wird sich die Sparkasse auch weiter engagieren, was die noch offene Folgenutzung ihrer zweiten Immobilie am Markt anbelangt. Ebenso aber stehen Rat und Verwaltung der Stadt in der Pflicht, sich mit Ideen und Initiativen einzubringen. Eines ist klar: Wenn noch mehr Einzelhandelsflächen in Lingen die Lösung wären, hätte Hermann Klaas den Kaufvertrag wohl unterschrieben.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN