Ohne weitere Beratung Rat Lingen beschließt einstimmig Bebauungspläne

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Rund 60 Wohnungen werden auf dieser Fläche zwischen Brockhauser Weg und Overbergstraße in Lingen entstehen. Bauherr ist die Lingener Wohnungsbaugenossenschaft. Foto: Thomas PertzRund 60 Wohnungen werden auf dieser Fläche zwischen Brockhauser Weg und Overbergstraße in Lingen entstehen. Bauherr ist die Lingener Wohnungsbaugenossenschaft. Foto: Thomas Pertz

Lingen. Ohne weitere Beratung hat der Rat der Stadt Lingen mehrere Bebauungspläne, deren Änderung beziehungsweise eine Veränderungssperre jeweils einstimmig beschlossen.

Wie Ratsvorsitzender Werner Hartke (CDU) erläuterte, waren alle Pläne bereits in den zuständigen Fachausschüssen des Rates diskutiert und dort ebenfalls einstimmig beschlossen worden.

Veränderungssperre verlängert

Die Dauer der zum 15. Juni 2018 auslaufenden Veränderungssperre im Baugebiet „Gewerbegebiet südlich der Frerener Straße“ (B-Plan Nr. 15) wurde um ein Jahr verlängert. Der Rat hatte laut Vorlage diese ursprünglich beschlossen, um möglicherweise fehlerhafte Festsetzungen zur Lärmsituation und zum Einzelhandelsausschluss neu rechtswirksam zu regeln. Wegen verschiedener Bauvoranfragen zu Einzelhandelsnutzungen und zur Erweiterung bestehender Verkaufsflächen sei dies bislang nicht möglich gewesen, das Bebauungsplanverfahren zum Abschluss zu bringen. Daher müsse die Veränderungssperre verlängert werden.

Mischgebiete für gewerbliche Nutzung und Wohnbebauung

In Darme soll das Baugebiet „Wellbergstraße“ erweitert werden (B-Plan Nr. 34). Im westlichen, an der Rheiner Straße gelegenen, Bereich sollen Mischgebiete für gewerbliche Nutzung und Wohnbebauung entstehen. Im östlichen Bereich ist eine reine allgemeine Wohnbebauung vorgesehen.

Erschwingliche Wohnungen

Geändert wurde auch der B-Plan Nr. 24 zum Baugebiet „An der Georgstraße“. Die Änderung umfasst einen Bereich westlich der Windthorststraße zwischen dem Brockhauser Weg und der Overbergstraße. Auf der rund 1,3 Hektar großen Fläche plant die neu gegründete Genossenschaft Lingener Wohnbau eG, rund 60 Wohnungen zu errichten, die auch für kleinere Einkommen erschwinglich sind.

Nachverdichtung im Bereich Marienschule

Eine Änderung des B-Plan Nr. 126 zum Baugebiet „Am Telgenkamp“ betrifft einen Bereich nördlich der Straße An der Marienschule. Dort sollen im Sinne der Nachverdichtung auf vier Grundstücken, auf denen bereits Wohnbebauung besteht, weitere Wohnungen entstehen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN