TPZ-Kids hören erstmals Song zum WKT 2018 in Lingen Musik als Schlüssel

Von Jessica Lehbrink

Die Kids des TPZ Lingen hatten sichtlich Spaß, sich zu den Klängen des Songs zum WKT 2018 zu bewegen. Dieser wurde ihnen am Freitag das erste Mal vorgespielt. Foto: Jessica LehbrinkDie Kids des TPZ Lingen hatten sichtlich Spaß, sich zu den Klängen des Songs zum WKT 2018 zu bewegen. Dieser wurde ihnen am Freitag das erste Mal vorgespielt. Foto: Jessica Lehbrink 

Zum ersten Mal haben Kinder und Jugendliche des Theaterpädagogischen Zentrums Lingen (TPZ) den Song zum Welt-Kindertheater-Fest (WKT) hören dürfen. Eine gelungene Überraschung während der ersten großen Gesamtprobe in der Sporthalle der ehemaligen Pestalozzischule.

Lingen. Herrscht sonst Stille in der geschlossenen Pestalozzischule Lingen, war die Sporthalle der Schule am Freitagabend belebt wie eh und je. 120 Kinderstimmen sprachen durcheinander und waren gespannt darauf, was als Nächstes folgen würde. Die 120 Kinder gehören zum TPZ Lingen und werden das WKT am 22. Juni in der Emslandarena eröffnen. Die fehlenden 20 Kinder waren für diese Probe verhindert.

Schon einmal wurde unserer Redaktion Einblick in die Proben der TPZ-Kids gewährt. Zu dem Zeitpunkt noch voneinander getrennt, wurde am Freitag nun das erste Mal gemeinsam bei einer Gesamtprobe trainiert. „Heute ist die erste Probe, bei der alles aufeinandertrifft. Man merkt also so langsam, dass alles mehr wird“, sagt der kommissarische Leiter des TPZ, Nils Hanraets.

Als alle Kinder sich nach einer Pause wieder in der Sporthalle eingefunden hatten, versammelte Regisseurin Nicole Amsbeck die Kinder um sich herum. „Heute ist eine ganz besondere Probe“ machte sie die Nachwuchskünstler neugierig auf das, was folgte. „Es ist nicht nur die erste gemeinsame Probe – heute wird auch der neue Song für das WKT vorgestellt. Hanraets weiß, welche Wirkung der Song des WKT haben kann, war nicht zuletzt das letzte Festival-Lied, „Colour Your World“, ein wahrer Ohrwurm, der selbst heute noch in den Köpfen vieler Kinder sei. Noch heute rufe er schöne Erinnerungen hervor. „Die Kinder identifizieren sich auch mit so einem Song“, meint Hanraets, der das neue Lied während einiger Autofahrten schon einmal auf die „Alltagstauglichkeit“ getestet hat.

„Jeder tanzt so, wie er möchte. Aber zeige ich auf eine Person und sage ‚alle wie‘, dann tanzt ihr alle wie diese eine Person“, fordert Amsbeck die Kinder und Jugendlichen auf. Aus den Boxen ertönt zum ersten Mal „Move Your World“. Ob ein Spagat, Drehungen, hüpfen oder klatschen: Die TPZ-Kids hatten viel Spaß mit und an dem neuen WKT-Lied.

Dieses entstand durch ein Produktionsteam rund um den Lingener Gerrit Rüsken, der bereits beim vergangenen WKT den Ohrwurmsong stellte. Mit dem Motto des WKT „Children Move the World“ sei einiges vorgegeben, berichtet Rüsken. „Wir haben uns auf die Internationalität festgelegt, dass die Kinder hier während des Festivals neue Freundschaften erleben und diese Botschaft dann in die Welt hinaustragen. Musik ist dafür ein guter Schlüssel“, sagt Rüsken. Schwierig sei es allerdings gewesen, aufgrund der Internationalität des Festivals einen passenden Rhythmus zu finden. Letztlich ist es ein Lied in Richtung Pop in englischer und spanischer Sprache geworden. „Ich weiß nicht, wie es euch geht – aber mir macht der Song mega Spaß“, richtet sich Hanraets an die Kinder und Jugendlichen.

Auch ihnen scheint „Move Your World“ zu gefallen, denn es folgte großer Applaus für Rüsken. Vom 22. bis zum 29. Juni werden insgesamt 350 Kinder aus 17 Ländern „das Festivalgelände in Lingen erobern“. So wünscht es sich Hanraets.