Am 27. Mai 2018 Lingener Citylauf soll Fest für die ganze Familie sein

Von Wilfried Roggendorf

Sie möchten am liebsten direkt loslaufen: (von links) Svenja Vogt (Volksbank Lingen), Petra Menger (AOK Niedersachsen), Erika Zech (Stadtwerke Lingen), Knut Brockhaus (Geschäftsführer VfL Lingen), Wilhelm Warren (Emco), Reinhard Richter (Aldi) und Oliver Benner (Vorsitzender VfL Lingen). Foto: Wilfried RoggendorfSie möchten am liebsten direkt loslaufen: (von links) Svenja Vogt (Volksbank Lingen), Petra Menger (AOK Niedersachsen), Erika Zech (Stadtwerke Lingen), Knut Brockhaus (Geschäftsführer VfL Lingen), Wilhelm Warren (Emco), Reinhard Richter (Aldi) und Oliver Benner (Vorsitzender VfL Lingen). Foto: Wilfried Roggendorf

Lingen. Der 29. Lingener Citylauf soll mehr als nur ein sportliches Event sein. Dies haben Veranstalter und Sponsoren der am Sonntag, 27. Mai 2018, stattfindenden Veranstaltung jetzt betont.

„Der Citylauf ist mittlerweile eine Traditionsveranstaltung geworden“, betonte Oliver Benner, Vorsitzender des Ausrichters VfL Lingen. Er habe sich von einer reinen Sportveranstaltung, bei der es früher nur um „schnell laufen“ gegangen sei, weiter zu einem Fest für die ganze Familie entwickelt. „Wir werden in diesem Jahr die Aufenthaltsqualität weiter steigern und mit dem weitestgehend von Sponsoren finanzierten Rahmenprogramm dem Citylauf einen Eventcharakter geben“, versicherte Benner.

Großes Rahmenprogramm

Verschiedene DJs und die Drummerband Cobra aus Freren werden laut Benner auf dem Marktplatz und entlang der Laufstrecke für musikalische Untermalung sorgen. Der Nachwuchs des Lions Club Lingen biete eine Kinderbelustigung und die Gesamtschule Emsland eine Kaffee- und Kuchentafel an. „Für Besucher und Läufer ist an diesem Sonntag die Tiefgarage unter dem Marktplatz geöffnet“, sagte Benner.

Leute bewegen, sich zu bewegen

Petra Menger von der AOK Niedersachsen betonte, dass es wichtig sei, „die Leute zu bewegen, sich zu bewegen“. Daher beteilige sich die Krankenkasse am Rahmenprogramm. „Und jeder Läufer erhält Punkte im Wert von zehn Euro für sein Bonusheft“, erklärte Menger. Nicht-AOK-Mitgliedern würde eine entsprechende Bescheinigung für ihre Krankenkasse ausgestellt. „Alle Läufer werden im Ziel mit Softdrinks, Obst und Müsliriegeln von uns verpflegt“, kündigte Aldi-Prokurist Reinhard Richter an. Zudem gebe es in der „Erdinger-Lounge“ alkoholfreies Bier für die Teilnehmer. Weitere Sponsoren des Citylaufs sind die Volksbank Lingen und die Stadtwerke Lingen.

Lauftrikot gesponsort

Benner freute sich, dass der VfL Lingen die Firma Emco als Sponsor für ein Lauftrikot, das auch für Training und Freizeit geeignet sei, gewonnen hat. „Das Trikot steht unter dem Motto ‚sauber gelaufen‘, was zu uns als Hersteller von Eingangsmattensystemen passt“, meinte Wilhelm Warren von Emco. „Alle Teilnehmer, die sich bis zum 30. April für das 5-Kilometer-Walking sowie den 5- und 10-Kilometer-Lauf online auf www.citylauf-lingen.de anmelden, erhalten ein solches Trikot kostenlos“, betonte der VfL-Vorsitzende. Benner wies darauf hin, dass Läufer, die bereits über den EL-Cup für den Lingener Citylauf gemeldet seien, sich ebenfalls dort noch einmal anmelden müssten, wenn sie das Lauftrikot bekommen möchten.

Verlegung auf sonntags „ein Glücksgriff“

Benner betonte, dass die Verlegung des Citylaufs vor zwei Jahren von samstags auf sonntags sich als Glücksgriff herausgestellt habe. Er wünschte sich, dass sich möglichst viele Schulen mit Schülern, Eltern und Lehrern am 29. Lingener Citylauf beteiligen würden. Voranmeldungen für Schulen seien bis Dienstag, 22. Mai, 18 Uhr, möglich. Für alle Läufer unter 20 Jahren sei mit Voranmeldung die Teilnahme an der Veranstaltung kostenlos. Für alle anderen Teilnehmer sei eine Voranmeldung bis zum 25. Mai, 18 Uhr möglich. Nachmeldungen am Veranstaltungstag würden, auch für Kinder, bis 45 Minuten vor dem jeweiligen Start, 3 Euro kosten.


Die Läufe beim 29. Lingener Citylauf

13 Uhr: Bambinilauf (U8 Mädchen), 400 Meter ohne Zeitnahme, Begleitung durch Eltern erwünscht; 13.15 Uhr: Bambinilauf (U8 Jungen), 400 Meter ohne Zeitnahme, Begleitung durch Eltern erwünscht; 13.30 Uhr: weibliche Jugend U10/Jahrgang 2010, 1,1 Kilometer; 13.40 Uhr: weibliche Jugend U10/Jahrgang 2009, 1,1 Kilometer; 13.50 Uhr: männliche Jugend U10/Jahrgang 2010, 1,1 Kilometer; 14 Uhr: männliche Jugend U10/Jahrgang 2009, 1,1 Kilometer; 14.10 Uhr: weibliche Jugend U12/Jahrgang 2008, 1,1 Kilometer; 14.20 Uhr: weibliche Jugend U12/Jahrgang 2007, 1,1 Kilometer; 14.30 Uhr: männliche Jugend U12/Jahrgang 2008, 1,1 Kilometer; 14.40 Uhr: männliche Jugend U12/Jahrgang 2007, 1,1 Kilometer; 15 Uhr: 5 Kilometer Walking/Nordic Walking, ohne Altersbeschränkung, Startgeld 8 Euro; 15.10: weibliche Jugend U14 und U16 (Jahrgänge 2003 bis 2006), 2,5 Kilometer; 15.30 Uhr: männliche Jugend U14 und U16 (Jahrgänge 2003 bis 2006), 2,5 Kilometer; 16 Uhr: 5-Kilometer-Volkslauf, weibliche und männliche Jugend U18 und U20 (Jahrgänge 1999 bis 2002), Frauen und Männer der Jahrgänge 1998 und älter), Startgeld 10 Euro; 17 Uhr: 10-Kilometer-Straßenlauf, weibliche und männliche Jugend U18 und U20 (Jahrgänge 1999 bis 2002), Frauen und Männer der Jahrgänge 1998 und älter), Startgeld 10 Euro, Mannschaftswertung nach Gesamteinlauf und Altersklassen; 17 Uhr: 10-Kilometer-Staffellauf, 5 Teilnehmer je Staffel, (1x2,8 Kilometer und 4x1,8 Kilometer), ohne Altersbeschränkung und besondere Vorgaben, Startgeld 12 Euro.