Enorme Entwicklung in letzten Jahren AOK in der Region hat 200000 Versicherte

Von Thomas Pertz

Aus Lohne kommt die 200000. Versicherte der AOK, Nicole Hütten. Von links (hinten): Marketingleiterin Petra Menger, Nicole Hütten, Regionaldirektor Horst Hillmer und vorne von links: Amelie und Marie Hütten.Foto: AOKAus Lohne kommt die 200000. Versicherte der AOK, Nicole Hütten. Von links (hinten): Marketingleiterin Petra Menger, Nicole Hütten, Regionaldirektor Horst Hillmer und vorne von links: Amelie und Marie Hütten.Foto: AOK

Lingen. Die AOK im Emsland und in der Grafschaft Bentheim befindet sich weiter auf Wachstumskurs. „Das wollen wir feiern“, unterstrich Regionaldirektor Horst Hillmer in einem Pressegespräch und machte seine Freude an einer konkreten Zahl fest: Mit Nicole Hütten aus Wietmarschen zählt die AOK nun 200000 Versicherte.

Damit ist nach Angaben von Hillmer weit mehr als jeder dritte Bürger in den beiden Landkreisen Emsland und Grafschaft Bentheim Mitglied in der AOK. „Auf dieses Ergebnis sind wir sehr stolz und wollen dies auch mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern feiern“, freute sich der Regionaldirektor.  Er steht seit 2003 an der Spitze der Gesundheitskasse in der Region.

Allein in den letzten fünf Jahren hat die Zahl der Versicherten bei der AOK um 41000 Bürger zugenommen. „Wir haben einen absoluten Lauf“, unterstrich der Regionaldirektor. Für diesen Erfolg gibt es nach seinen Angaben aber auch handfeste Gründe.

Aktiv in der Fläche

„Unsere Mitbewerber haben sich sehr stark aus der Fläche zurückgezogen“, meinte Hillmer. Dies habe die AOK nicht getan. Natürlich nutze auch sie die Möglichkeiten der Digitalisierung, die es dem Kunden ermögliche, Manches bequem auf elektronischem Wege zu erledigen. So biete die AOK unter www.meine.aok.de ein 24-Stunden-Online-Portal, über das viele Dinge bequem von zu Hause aus erledigt werden können – beispielsweise die Abrechnung von Mehrleistungen. Wichtig sei aber eben auch weiterhin der direkte Kontakt. „Unseren Kunden stehen in der Region Emsland/Grafschaft Bentheim an neun Standorten 270 Beraterinnen und Berater für Fragen und zur Unterstützung rund um die Kranken- und Pflegeversicherung zur Verfügung.“ Die AOK Emsland – Grafschaft Bentheim arbeitet außerdem mit 9.800 Arbeitgebern zusammen.

Hillmer verwies außerdem darauf, dass der Beitragssatz der AOK in Niedersachsen deutlich unter dem Branchenschnitt liege. Mit inzwischen 2,67 Millionen Versicherten verzeichne die AOK Niedersachsen eine Rekordmarke. 

Zum Jahreswechsel hatte der Verwaltungsrat der AOK Niedersachsen neben dem günstigen Beitrag erneut ein Mehrleistungsbudget von bis zu 500 Euro beschlossen. „Über dieses Budget können beispielsweise zwei professionelle Zahnreinigungen im Jahr, Reiseschutzimpfungen sowie Sonderleistungen bei Schwangerschaft abgerechnet werden“, sagte Hillmer. Die Versicherten würden der AOK nicht zufliegen, meinte der Regionaldirektor abschließend. Die positive Entwicklung der letzten Jahre habe viel mit Service zu tun.

Mehr aus Lingen lesen Sie in unserem Ortsportal.