Finale im Alten Schlachthof Kellerkönige spielen am 14. April in Lingen um den Titel

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Lingen. Im Alten Schlachthof findet am Samstag, 14. April 2018, um 20 Uhr das Finale vom Keller-König-Bandcontest statt. Die beiden Bands „Insanity Moments“ und „A Place to fall“ haben sich gegen neun andere Bands durchgesetzt und kämpfen nun um den Sieg des Wettbewerbs. Der Headliner an diesem Abend wird die Band „Brett“ aus Hamburg sein.

Drei Monate sind seit Beginn des Keller-König-Bandcontests vergangen. Bei der vierten Auflage des Bandcontests traten insgesamt elf Bands bei vier Vorentscheiden in verschiedenen Jugendkellern auf. Von Rock bis Rap und von Einzelkünstlern bis hin zu mehrköpfigen Bands war alles dabei. Am Ende jedes Vorentscheides bestimmte das Publikum, welche Band eine Runde weiter kommt. Seit dem Halbfinale stimmt neben dem Publikum auch eine Jury ab. Beide haben mit jeweils 50 Prozent den gleichen Einfluss auf die Entscheidung.

Heavy Alternative Rock

„Insanity Moments“ sind vier Jungs aus dem Münsterland. Jan (Vocals), Lucas (Bass), Daniel (Guitar) und Andre (Drums) spielen seit zwei Jahren zusammen. Ihre Musik ist im Bereich Heavy Alternative Rock anzusiedeln. Zu ihrem Repertoire gehören auch Songs, bei denen sie die Kunst des „grouwling“ oder „grunting“ zeigen, was eine typische Gesangsform für Rock- und Metal-Musik ist. Im Halbfinale überzeugten sie nicht nur mit ihrer Musik, sondern auch mit ihrer abgestimmten Lichtshow.

Post-Hardcore

Harter Anschlag, melodische Gitarren gepaart mit klarem und gutturalen Gesang. Das sind „A Place to Fall“ aus dem Emsland. Nach fünf Jahren Bandgeschichte unter dem Namen „Out of Practise“, benannte sich die Band nach personellen Veränderungen Anfang 2014 um. Auch die Musik änderte sich damals. Aktuelle besteht die Band aus Sebastian (Vocals und Bass), Malte (Lead Guitar), Oliver (Rhythmus Guitar), Kenny (Bass) und Markus (Drums). Die fünf Jungs sind mit ihrer Musik in der Post-Hardcore Szene anzusiedeln und bringen ihr Publikum vor der Bühne gehörig ins Schwitzen.

Headliner Brett

Der Headliner an diesem Abend wird die Band „Brett“ aus Hamburg sein. „Brett“ hat im vergangenen Jahr schon auf dem „Rock am Pferdemarkt“ die Lingener mit ihrer Musik begeistert. Ihre Songs mit den deutschen Texten basieren auf kraftvoll angedicktem, bluesigem Gitarrenrock. Die Band um Max, Stefan, Felix und Laurenz produzierte im vergangenen Jahr ihr erstes Album, das am 23. Februar 2018 mit dem Titel „WutKitsch“ auf den Markt gekommen ist. Was es mit dem Titel auf sich hat, erklärt Sänger Max wie folgt: „Der Name „WutKitsch“ trägt das in sich, was wir auf unserem Album musikalisch vereint sehen: keine Angst, Gefühle zu zeigen oder auch mal über Liebe, Vermissen oder Verlassen werden zu singen – manche nennen das „Kitsch“. Gepaart mit einer ordentlichen Menge musikalischer „Wut“ ergibt es das, für was wir als Brett 2018 stehen.“

Headliner zum Schluss

Einlass ist am Samstag ab 20 Uhr. Die erste Band wird dann ab ca. 20.30 Uhr spielen. Nach dem die beiden Finalisten ein letztes Mal gegeneinander angetreten sind, wird es zur Abstimmung kommen und der Sieger des Bandcontests bekannt gegeben. Danach wird „Brett“ den Abend abrunden. Tickets für den Abend kosten 5 Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN