316 Startplätze Zweitägiges Reitturnier des RFV Lingen beginnt am 7. April

An zwei Tagen findet ab dem 7. April das Dressurturnier des RFV Lingen in der Reithalle im Ortsteil Laxten statt. Foto: RFV LingenAn zwei Tagen findet ab dem 7. April das Dressurturnier des RFV Lingen in der Reithalle im Ortsteil Laxten statt. Foto: RFV Lingen

Lingen. Seit Wochen wird die Reithalle des RFV Lingen für das dritte Hallendressurturnier des Vereins auf Hochglanz gebracht. Das Dressurturnier in der Halle an der Auguststraße im Stadtteil Laxten beginnt am 7. April – und das zweitägige Turnier soll größer sein, als das zuvor, heißt es in einer Mitteilung.

316 Startplätze im Gegensatz zu 277 im Jahr 2016 sind im Vorfeld reserviert worden. „Mit den Starterzahlen sind wir rundum zufrieden“, sagt deshalb Christoph Hüsken, erster Vorsitzender des RFV im Beisein des zweiten Vorsitzenden Jürgen Krawczyk. Rund 20 Stunden Dressursport für den Nachwuchs und für Reiter, die in der mittelschweren Dressur Fuß fassen wollen würde dies laut ergeben.

34 Reitpaare für Dressur der Klasse M** gemeldet

Der Mitteilung zufolge stehen auf den Nennungslisten auch zehn Amazonen des gastgebenden Vereins, darunter Julia Krawczyk, Neele Staubermann und Christina Pantzar. Sie alle zählen zum Favoritenkreis in der Dressur der Klasse M** am Samstagabend ab 16.30 Uhr. Insgesamt sind für die M**-Dressur 34 Reiterpaare gemeldet.

Das Turnier beginnt am Samstag ab 8 Uhr mit einer Dressurprüfung der Klasse L auf Kandare. Es folgt eine M*-Dressur um 12 Uhr. Um 16 Uhr steht dann die Führzügelklasse im Fokus. Das Turnier wird am Sonntag um 8 Uhr mit einem Dressurreiterwettbewerb der Klasse E fortgesetzt. Es folgen Dressurreiterprüfungen und Dressurprüfungen der Klasse A sowie der Klasse L ab 16 Uhr.