„Keine Wahlempfehlung“ OB-Wahl in Lingen: FDP-Ratsherren unterstützen Koop

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die beiden FDP-Vertreter haben sich als letzte Fraktion im Lingener Stadtrat im Oberbürgermeister-Wahlkampf positioniert: Sie unterstützen Robert Koop (Bürgernahe). Foto: Wilfried RoggendorfDie beiden FDP-Vertreter haben sich als letzte Fraktion im Lingener Stadtrat im Oberbürgermeister-Wahlkampf positioniert: Sie unterstützen Robert Koop (Bürgernahe). Foto: Wilfried Roggendorf

Lingen. Die beiden FDP-Vertreter haben sich als letzte Fraktion im Lingener Stadtrat im Oberbürgermeister-Wahlkampf positioniert: Sie unterstützen Robert Koop (Bürgernahe).

Nachdem sich beide Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl in Lingen bei den Liberalen vorgestellt haben, haben sich die beiden FDP-Ratsherren Dirk Meyer und Jens Beeck als letzte Fraktion im Stadtrat positioniert: Wie Meyer in sozialen Netzwerken veröffentlichte, würden die beiden sich für eine Wahl von Robert Koop aussprechen und diesen „punktuell persönlich im Wahlkampf“ unterstützen.

Eine Wahlempfehlung wollten die beiden Liberalen jedoch nicht abgeben: Menschen, die FDP wählen, seien eigenständig denkende Menschen, die ihre Entscheidung unabhängig treffen könnten.

Die übrigen Fraktionen im Lingener Stadtrat – CDU, SPD und Grüne – hatten sich schon früh für eine Unterstützung des Amtsinhabers Dieter Krone (parteilos) ausgesprochen, nachdem dieser seine erneute Kandidatur bekannt gegeben hatte.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN