Ein Bild von Thomas Pertz
31.03.2018, 09:30 Uhr

Drei Dinge zählen

Von Thomas Pertz


Seit 50 Jahren arbeitet Ulla Arens im Uhren- und Schmuckgeschäft Neuhaus am Markt in Lingen. Foto: Thomas PertzSeit 50 Jahren arbeitet Ulla Arens im Uhren- und Schmuckgeschäft Neuhaus am Markt in Lingen. Foto: Thomas Pertz

Lingen. Für gute Stimmung im Geschäft sind alle zuständig – Angestellte ebenso wie Chef oder Chefin: Zum 50-jährigen Arbeitsjubiläum von Ulla Arens aus Lingen ein Kommentar.

Dreierlei ist notwendig, um ein 50-jähriges Arbeitsjubiläum feiern zu können: persönliches Wohlergehen, ein gesunder Betrieb und ein intaktes Arbeitsklima. Wenn einer der drei Faktoren fehlt, können auch die beiden anderen ihre Wirkung nicht entfalten. Bei Ulla Arens tun sie es.

Die Freude am Kontakt mit den Kunden ist ihr anzusehen, auch noch nach fünf Jahrzehnten. Aber nicht nur die Lingenerin hat allen Grund zum Feiern, auch der Betrieb selbst. Wer es schafft, dass eine Mitarbeiterin über einen so langen Zeitraum hinweg mehr als bloß einen Job macht, hat in Sachen Arbeitsklima eine Menge richtig gemacht.

Dass dies durchaus nicht die Regel ist, lässt sich auch an der wachsenden Zahl von Menschen mit Burn-Out-Symptomen feststellen. Natürlich muss nicht jeder, der viel arbeitet, aber dafür keine Anerkennung in der Firma bekommt, gleich eine beruflich bedingte persönliche Krise erleiden. Aber anfälliger dafür ist er oder sie schon.

Dass es auch anders geht, zeigt das Beispiel von Ulla Arens im Familienunternehmen Neuhaus. Für gute Stimmung im Geschäft sind nämlich alle zuständig – Angestellte ebenso wie Chef oder Chefin.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN