Im Juni in der Emslandarena 140 Kinder eröffnen das Welt-Kindertheater-Fest in Lingen

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


jleh Lingen. Die Vorbereitungen für das Welt-Kindertheater-Fest (WKT) vom 22. bis zum 29. Juni 2018 sind im vollen Gange. Mit dabei sind 140 Kinder des Theaterpädagogischen Zentrums (TPZ) Lingen. Ein Blick in die Proben verrät: Die Besucher können sich im Sommer auf bunte Vielfalt freuen.

Es ist Pause. Die Kids des TPZ haben heute schon einiges geleistet, verrät Regesseurin Nicole Amsbeck bei der Probe in der Sporthalle der Pestalozzischule. Alle tragen weißes Hemd und schwarze Krawatte. Ein letztes Mal die Choreografie durchgehen, „und das noch mal mit ganz viel Power“, leitet Amsbeck die Kinder an. Zurück in Position – besser: in Formation. An der Spitze des Dreiecks, welches aus Stühlen geformt ist, sitzt Magdalena. „Man sieht in diesem System, das an Schule erinnert, wie alle Kinder irgendwann ausbrechen wollen“, antwortet die 15-Jährige auf die Frage, wovon die Präsentation handelt. Genauer will sich nicht darauf eingehen, um nichts vorab zu verraten.

Andere Gegebenheiten in der Arena

Das WKT-Motto „Kinder bewegen die Welt“ ist Programm. Zunächst noch eher statisch und gefangen in minimalen Bewegungen, wandelt sich das Geschehen zu einer bunten und bewegungsintensiven Darstellung. Zusammen mit Amsbeck haben die kleinen Künstler spielerisch Ideen für ihren Beitrag zum WKT entwickelt, berichtet der neunjährige Merlin, der auch die Idee zum Motto „Kinder bewegen die Welt“ hatte. „Ich kann mir vorstellen, dass wir auch in den nächsten Tagen und Wochen noch ganz viel umschmeißen“, sagt Merlin. Unter anderem könnte das daran liegen, dass die Gegebenheiten in der Emslandarena andere sind, merkt seine gleichaltrige Schauspiel-Kollegin Johanna an.

Jeder kann mitmachen

Was sofort deutlich wird: Alle haben riesigen Spaß und möchten am Tag der Eröffnung zum WKT in der Emslandrena eine perfekte Show hinlegen. „Wir werden aber zu nichts gezwungen. Das finde ich toll am TPZ“, meint die zehnjährige Lilith. Wenn etwas den Kindern selbst am Stück nicht gefällt, dürften sie sich jederzeit äußern und Änderungen einbringen. „Außerdem kann jeder mitmachen – und das finde ich richtig gut“, äußert sich Angelina. So ist die Gruppe aus bereits schauspielerfahrenen und auch -unerfahrenen Kindern zusammengewürfelt.

Pirouetten fordern die Tänzerinnen heraus

Szenenwechsel, vier Tage später: Auch in der Werkstattbühne des TPZ an der Bernhardstraße wird fleißig trainiert. Die Mädchen haben Erfahrungen mit dem Tanzen – das lässt sich erkennen. Selbst Ballett-Elemente bauen sie mühelos ein. Doch was so einfach und in der Bewegung nahezu beflügelt aussieht, ist harte Arbeit, verraten einige Darstellerinnen. „Wir sind ja eigentlich keine Ballettgruppe. Das war schon eine Schwierigkeit“, sagt die 13-jährige Lea. Vor allem die Pirouetten seien eine Herausforderung, fügt Hanna hinzu.

Den Kindern Gehör verschaffen

Wie man sich den Beitrag dieser Gruppe vorstellen kann? „Es geht darum, dass wir auf einem Kinderplaneten sind und in die Welt der Erwachsenen eindringen wollen, es aber nicht können“, beschreibt es Tänzerin Leila. Durch Begleitung von emotionaler Instrumentalmusik wird deutlich: Bei dieser Präsentation geht es um noch viel mehr. Es geht um die Darstellung von Krieg. „Natürlich hat jeder eine Meinung zum Krieg. Aber gerade als Kind ist es schwierig, dass diese Meinung gehört wird“, findet die 15-jährige Antonia.

„Vielleicht können wir ja damit die Erwachsenen zum Nachdenken bewegen oder sogar, wenn auch nur ein wenig, verändern“, sagt Choreografin Irina Kempel vom TPZ hoffnungsvoll.

Große Gesamtproben

Sobald die Aufführung jeder Gruppe weiter ausgearbeitet ist, werde alle Kinder für große gemeinsame Proben in der Sporthalle der Pestalozzischule zusammen kommen, bevor es abschließend für die letzten Proben in die Emslandarena geht. Am 22. Juni gibt Nils Hanraets, kommissarischer Leiter des TPZ, dann das Signal: „Vorhang auf für Kinder, die die Welt bewegen.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN