Nachfolgerin von Josef Knese Sabine Zeilinger neue Vorsitzende im Förderkreis Gauerbach

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Für die Interessen des Gauerbaches wird sich der Vorstand weiterhin einsetzen. Das Bild zeigt einen Teil der Mitglieder mit der neuen Vorsitzenden Sabine Zeilinger (unten links). Foto: FörderkreisFür die Interessen des Gauerbaches wird sich der Vorstand weiterhin einsetzen. Das Bild zeigt einen Teil der Mitglieder mit der neuen Vorsitzenden Sabine Zeilinger (unten links). Foto: Förderkreis

Lingen. Wechsel im Vorstand des Förderkreises Gauerbach: Nach 19 Jahren intensiver Vereinsarbeit hat Josef Knese sein Amt als Vorsitzender aufgegeben. Nachfolgerin ist nach Angaben des Förderkreises Sabine Zeilinger.

In seinem letzten Rechenschaftsbericht hatte Knese zuvor einer Mitteilung des Förderkreises zufolge betont, dass alle Aktionen und Veranstaltungen im Gauerbach immer durch ein ausdrückliches „Wir“ geprägt gewesen seien. Es gibt das Gauerbachfest und -frühstück; Konzerte, Kabaretts, Kunstausstellungen, Doppelkopfturniere, den Besuch vom Nikolaus und St. Martin, Public Viewing und Schießsport. Und mittlerweile auch das Angebot eines gemeinsamen Mittagessens im Bürgerzentrum.

Eine Edelrose „Leuchtjuwel Gauerbach“ wurde vor Jahren kreiert. Im Millenniumsjahr entstand eine Obstbaumwiese. Ein Brunnen mit Bänken ziert den Vorplatz des Bürgerzentrums; der Foxikeller bleibt durch die Jugend geöffnet. Es gab ein Neun-Tage-Fest zum 25-jährigen Vereinsjubiläum mit diversen Aktionen. Diavorträge und Fotoreportagen fanden statt. Und Josef Knese war, mit nur wenigen Ausnahmen, fast immer dabei.

Dieser präsentierte in der Versammlung die aktuellen Einwohnerzahlen des Wohnparks. Im Jahre 2002 hatte der Gauerbach nach seinen Worten 3120 Einwohner. 2018 seien es weniger als 3000, obwohl zuvor das Wohngebiet Gauerbach IV entwickelt worden sei. In vielen Häusern würden nur noch ein bis Personen wohnen.

25-jähriges Mitgliedsjubiläum hatten dieses Jahr die Familien: Michael Andres, Agnes Bruns, Elfriede Eller, Werner Greve, Hans Ulrich Körner, Heinz Krieger, Joachim Teubner, Georg Vedder. Für lange Jahre Vorstands-/ Beiratstätigkeit wurden geehrt: Hildegard Knese, Werner Schoppe und Gerhard Otten.

Da Josef Knese sein Amt als 1. Vorsitzender aufgegeben hat, konnte Sabine Zeilinger als seine Nachfolgerin gewonnen werden. Ihr zur Seite steht Volker Bührs als 2. Vorsitzender. Sie fungieren demnächst aus beruflichen Gründen als Doppelspitze. Heike Gloger legte nach fünf Jahren das Ehrenamt der Pressewartin nieder. Dieses übernimmt Werner Schmidt.

Die Beisitzer des Vereins werden jährlich gewählt. Im Vorstand bleiben: Marie-Christin Altmeppen, Jonas Brockmann, Stephanie Eckhoff, Malte Frerich, Chris und Heike Gloger, Alexander Hock, Nils Hürländer, Rita Kramer, Gerhard Otten und Werner Schoppe. Durch Neuwahl kommen Melanie Uphus, Silke Giesker und Petra Keck dazu. Ein Dankeschön galt allem Ausgeschiedenen für viele Jahre Engagement und Herzblut im Verein.

Mehr aus Lingen lesen Sie in unserem Ortsportal.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN