Ein Bild von Thomas Pertz
23.03.2018, 17:30 Uhr

Das Gesicht der „Alten Backstube“

Kommentar von Thomas Pertz

Viele Gäste gratulierten Margot Reich (links) zu ihrem langjährigen ehrenamtlichen Engagement in der Alten Backstube. Rechts im Bild Susanne Janßen, Mitglied der SPD im Stadtrat. Foto: Thomas PerttzViele Gäste gratulierten Margot Reich (links) zu ihrem langjährigen ehrenamtlichen Engagement in der Alten Backstube. Rechts im Bild Susanne Janßen, Mitglied der SPD im Stadtrat. Foto: Thomas Perttz

Lingen. Margot Reich ist ein herausragendes Beispiel ehrenamtlichen Engagements in der Stadt Lingen, meint der Kommentator.

Sie ist über Jahrzehnte hinweg das Gesicht der „Alten Backstube“ in Lingen gewesen: Margot Reich. Die inzwischen 79-Jährige hat von Beginn an durch ihren persönlichen Einsatz bei der niederschwelligen Beratungs- und Treffpunktarbeit der Diakonie vorgelebt, worauf es dort vor allem ankommt: Auf ein offenes Ohr für Menschen, die Halt suchen und ihn oftmals auch in der Baccumer Straße gefunden haben.

Dass es sich die Lingenerin und die Verantwortlichen der Diakonie in den letzten Jahren nicht immer leicht miteinander gemacht haben, gehört ebenfalls zu ihrer eng mit der Alten Backstube verwobenen Biografie.

Auf die gesamten fast 30 Jahre bezogen ist das aber nur ein Nebenaspekt. Was bleibt, ist ein mit dem Namen Margot Reich verbundenes herausragendes Beispiel ehrenamtlichen Engagements in der Stadt.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN