„Täglich grüßt das Murmeltier“ Aufzug zu Gleis 2 im Bahnhof Lingen wieder defekt

Von Wilfried Roggendorf


Lingen. „Und täglich grüßt das Murmeltier...“ So müssen sich Reisende am Bahnhof Lingen derzeit vorkommen: Der Aufzug zu Gleis 2 ist wieder einmal defekt.

„Die Sprechverbindung vom Aufzug zur Notrufzentrale ist ausgefallen. Deshalb darf der derzeit aus Sicherheitsgründen nicht benutzt werden“, teilte eine Sprecherin der Bahn auf Nachfrage unserer Redaktion mit. Die Reparatur sei aber bereits in Auftrag gegeben. „Der Aufzug ist eigentlich nicht störungsanfällig“, sagte die Bahnsprecherin wörtlich. „Wir hoffen, dass der Aufzug schnellstmöglich wieder funktioniert“, erklärte die Sprecherin weiter. Sie äußerte auf Nachfrage, den Begriff „schnellstmöglich“ nicht weiter konkretisieren zu können.

Hotline für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste

Rollstuhlfahrer und Menschen mit einer Gehbehinderung könnten sich ein bis zwei Tage vor einer geplanten Bahnreise unter Tel. 01806/512512 an die Hotline für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste wenden. „Wenn die Fahrplanlage es hergibt, werden wir einen Zug dann auf das barrierefrei zu erreichende Gleis 1 umlenken“, versicherte die Sprecherin der Bahn.

2017 mehrere Monate außer Betrieb

Der Aufzug war schon 2017 von Juli bis Ende Dezember außer Betrieb gewesen. Durch einen Wasserschaden gab es Schäden in der Elektronik. Der lange Ausfall des Aufzuges lag teilweise auch daran, dass die Bahn mehrere Wochen brauchte, ein von der Servicefirma Thyssen Krupp am 1. September 2017 vorgelegtes Reparaturangebot zu bestätigen. Der Auftrag wurde laut Thyssen Krupp erst am 26. Oktober von der Bahn vergeben. Danach dauerte die Reparatur wegen fehlender Ersatzteile noch bis zum 28. Dezember.