Insanity Moments und A Place to Fall Finale des Kellerkönig-Song-Contest 2018 in Lingen steht fest

Von Wilfried Roggendorf


Lingen. Insanity Moments und A Place to Fall haben das Halbfinale des Kellerkönig-Song-Contest 2018 im Lila Keller in Lingen-Laxten für sich entschieden. Sie treten am 14. April um 20 Uhr im Alten Schlachthof im Finale erneut gegeneinander an.

Die beiden Bands setzten sich am Samstag, 17. März 2018, gegen die Konkurrenz von Klabusterbernd aus Emsbüren und Out of Basement aus Lingen durch. Insanity Moments, die Jungs kommen aus Ibbenbüren und Münster, überzeugten das Publikum und die Jury mit ihrem Heavy Alternative Rock. A Place to Fall, die Bandmitglieder kommen aus Lingen, Meppen und Osnabrück, konnte ebenfalls mit sauber gespieltem Rock zum Abschluss des Halbfinalabends glänzen. Denn neben dem Publikum stimmte auch die Jury, bestehend aus Tobias Dankert (Abifestival-Team), Christian Merz (Vertreter Jugendkeller-Teams) und Finn Pauli (Kinder- und Jugendparlament) für die beiden Gruppen.

Trockener Humor von Klabusterbernd

Aber auch die beiden ausgeschiedenen Bands boten einen guten Auftritt. Out of Basement als Newcomer präsentierte sich erfrischend unverbraucht und hatte mit Sängerin Chiara Müllner die einzige Frau im ansonsten männlich dominierten Halbfinale des Kellerkönigs. die Jungs von Klabusterbernd schienen das Ausscheiden geahnt zu haben und nahmen sich direkt im Refrain ihres ersten Songs selbst auf die Schippe: „Sind zum Singen nicht geboren, nur am Saufen bei den Proben, jeden Bandcontest verloren, trotzdem stehen wir noch hier oben“ – mehr trockener Humor geht wohl kaum.

Finale am 14. April 2018

Beim Finale am 14. April tritt neben Insanity Moments und A Place to Fall als Headliner die Hamburger Band Brett auf. Sie hat schon 2017 bei Rock am Pferdemarkt das Lingener Publikum begeistert. Weitere Infos gibt es auf www.facebook.com/jugendkellerlingen.