Hohe Anforderungen Zweirad-Handwerk in Lingen verabschiedet Absolventen

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die erfolgreichen Absolventen mit den Prüfungsausschussmitgliedern sowie den Schulleiter der BBS Lingen Technik und Gestaltung Jürgen Korte (links). Foto: BBS LingenDie erfolgreichen Absolventen mit den Prüfungsausschussmitgliedern sowie den Schulleiter der BBS Lingen Technik und Gestaltung Jürgen Korte (links). Foto: BBS Lingen

Lingen. In den Berufsbildenden Schulen Lingen, Technik und Gestaltung, haben sechs Auszubildende ihre Gesellenprüfungen in der Zweiradtechnik erfolgreich abgelegt. Darauf weist die Schule in einer Mitteilung hin.

Bei der anschließenden Lossprechung wurden den Absolventen der Berufe Zweiradmechatroniker/in (Fachrichtung Fahrrad- oder Motorradtechnik) feierlich die Gesellenbriefe durch den Prüfungsausschuss überreicht. Die Nachwuchskräfte der Ausbildungsbezirke Lingen und Osnabrück hatten ihre Fähigkeiten zuvor im Rahmen einer schriftlichen Prüfung an den BBS Brinkstraße in Osnabrück sowie einer praktischen und mündlichen Prüfung an den BBS Lingen Technik und Gestaltung unter Beweis gestellt.

Antriebskonzepte

Jürgen Korte, Schulleiter der BBS Lingen Technik und Gestaltung, nahm die Gelegenheit wahr, den Gesellen seine Glückwünsche auszusprechen und ihnen alles Gute für den weiteren beruflichen sowie privaten Lebensweg zu wünschen. Korte hob zudem hervor, dass die technologischen Anforderungen an die Fachkräfte im Bereich der Zweiradtechnik in den letzten Jahren enorm gestiegen seien. Er verwies dabei insbesondere auf die Entwicklungen im Bereich der Antriebskonzepte für Fahrräder sowie Motorräder. So müssten die Zweiradmechatroniker im Schwerpunkt Fahrradtechnik sehr komplexe Schaltnaben wie die Rohloff Speedhub, die 14 Gänge durch den Einsatz von Planetengetrieben auf engstem Bauraum realisiert, warten und instand setzen.

„Hohe Fachkompetenz gefordert“

Im Schwerpunkt Motorradtechnik ist laut Korte ebenso hohe Fachkompetenz gefordert, wie beispielsweise im Umgang mit modernen Direktschaltgetrieben. Dadurch werde sehr effektive Kraftübertragung im Antrieb durch kurze Schaltzeiten gewährleistet, die unter Beweis gestellt werden müsse. Abschließend verwies Korte auf die zukunftsträchtigen Herausforderungen im Bereich der Elektromobilität für beide Fachrichtungen, die den Absolventen gute Perspektiven bieten, aber auch lebenslanges Lernen notwendig machen würden.


Die Absolventen

im Ausbildungsberuf Zweiradmechatroniker, Fachrichtung Fahrradtechnik sind: David Lake (Zweirad Placke, Haselünne), Sebastian Land (Möwe-Werkstätten Osnabrück), Jan Schäfer (Krone Radschlag Lingen), Adonis Sokoli (Radel Bluschke, Lingen), Michael Wiels (Radwelt Emsland, Papenburg). Fachrichtung Motorradtechnik: Adreian Lücke (Team Vahrenkamp, Melle).

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN