zuletzt aktualisiert vor

Im Januar teilweise nur Standort in der Neuen Straße geöffnet Commerzbank legt ihre Lingener Filialen zusammen

Frank Bunjes (links) und Filialdirektor Raphael Kuhnert versprechen sich von der Zusammenlegung der Commerzbank-Filialen mehr Wirtschaftlichkeit und Kundennähe. Foto: W. RoggendorfFrank Bunjes (links) und Filialdirektor Raphael Kuhnert versprechen sich von der Zusammenlegung der Commerzbank-Filialen mehr Wirtschaftlichkeit und Kundennähe. Foto: W. Roggendorf

Lingen. Ab dem 23. Januar bündelt die Commerzbank ihre bisher auf die Standorte in der Neuen Straße und Am Markt aufgeteilten Kapazitäten in der Filiale am Lingener Marktplatz. Zuvor wird diese modernisiert. Dies erklärten im Gespräch mit unserer Zeitung Frank Bunjes, Mitglied der Geschäftsleitung der Commerzbank Weser-Ems, und der Lingener Filialdirektor Raphael Kuhnert.

Aufgrund der Umbauarbeiten im Gebäude der Bank am Markt bliebe vom 2. bis 19. Januar nur die Filiale in der Neuen Straße geöffnet. Danach werde dieser Standort endgültig aufgegeben. Am Freitag, 20. Januar, seien beide Filialen wegen des Umzuges geschlossen. Ab Montag, 23. Januar, stehe das gesamte Team der Commerzbank dann den Kunden in der Filiale am Markt 22 zur Verfügung.

Abweichend von diesen Daten seien die Nutzungszeiten der SB-Bereiche. In der Neuen Straße könnten die Kunden der Bank die SB-Geräte bis Sonntag, 15. Januar, nutzen. Am Montag, 16. Januar, bestehe kein SB-Angebot. Ab Dienstag, 17. Januar, würde dann bereits der SB-Bereich in der Filiale am Markt einsatzfähig sein.

Vorteile für Kunden

Hintergrund der Zusammenlegung der beiden Filialen ist die bereits im September 2008 erfolgte Fusion von Dresdener Bank und Commerzbank. Durch die Zusammenführung der insgesamt 12 Mitarbeiter in eine Filiale erhofft sich das Geldinstitut Vorteile auch für seine nach Angaben von Kuhnert 7500 Privat- und Geschäftskunden im Einzugsbereich.

„Unsere Kunden haben hier künftig mehr Ansprechpartner mit mehr Zeit für die persönliche Beratung“, versprach Kuhnert. Bunjes betonte, dass der eine neue Standort die Wirtschaftlichkeit erhöhe. Diese Stärke wolle man in Zukunft für das weitere Wachstum der Bank am Standort Lingen nutzen.

Kuhnert hob eine technische Neuerung im SB-Bereich der Filiale am Markt hervor: „Ab dem 23. Januar werden dort rund um die Uhr Bargeldeinzahlungen und Auszahlungen in jeder gewünschten Stückelung möglich sein“, kündigte der Filialdirektor an.


0 Kommentare