Hohe Anforderungen Elektroniker für Automatisierungstechnik in Lingen losgesprochen

Von pm

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Fünf Absolventen der Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik von den Unternehmen Nordland Papier und BP wurden kürzlich losgesprochen. Foto: BP LingenFünf Absolventen der Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik von den Unternehmen Nordland Papier und BP wurden kürzlich losgesprochen. Foto: BP Lingen

Lingen. Fünf Absolventen haben am 23. Februar den erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung im Berufsfeld Elektroniker für Automatisierungstechnik (EAT) im Hause der BP Lingen gefeiert.

Als Ausbildungsleiter der BP Lingen führte Volker Suresch durch das Programm. Der Schulleiter der BBS Lingen Technik und Gestaltung, Jürgen Korte, war ebenfalls anwesend, um den Absolventen zur bestandenen Abschlussprüfung zu gratulieren. Gerade eine Ausbildung zum EAT sei für die schnelllebige technische Entwicklung innerhalb der Industrie äußerst wichtig und zielstrebig.

Wille zur Weiterbildung

Johannes Zurfähr, Fachabteilungsleiter der BP Lingen, zeigte den technischen Wandel zwischen seiner Ausbildung und den heutigen Anforderungen auf und wies darauf hin, dass das Lernen mit Bestehen der Prüfung keineswegs ein Ende habe. „Vielmehr wird der Wille zur permanenten Weiterbildung von den Berufsanfängern gefordert.“

Suresch schließt als Bester ab

Ausgezeichnet als Berufsfachschulbester bedankte sich Jörn Suresch (BP Lingen) persönlich bei den Berufsschullehren, Ausbildern und Arbeitskollegen. Neben einer Auszeichnungsurkunde erhielt er auch ein Präsent der BBS Lingen.

Prüfungsausschussvorsitzender Johannes Liesen blickte auf die vergangenen Ausbildungsjahre zurück und überreichte am Ende der Veranstaltung die IHK-Prüfungszeugnisse an die Prüflinge. Die Berufsfachschulzeugnisse hingegen händigte Berufsschullehrer Heinz Dahlhoff aus.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN