Anlässlich des Weltgebetstages Lingener Frauen beten gemeinsam in Biene

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

In der katholischen Kirche St. Marien Biene trafen sich am Freitag die Lingener Frauen zum Weltgebetstag. Foto: Christiane AdamIn der katholischen Kirche St. Marien Biene trafen sich am Freitag die Lingener Frauen zum Weltgebetstag. Foto: Christiane Adam

Lingen. Frauen aus allen Lingener Kirchengemeinden haben sich anlässlich des Weltgebetstages am 3. März 2018 in der katholischen Kirche St. Marien in Biene versammelt, um gemeinsam zu beten und zu singen.

Überall auf der Welt beten die Frauen dieser Welt am ersten Freitag im März unter einem gemeinsamen Motto, das in diesem Jahr „Gottes Schöpfung ist sehr gut“ lautete. Ein Projektchor hatte Lieder eingeübt, die zum Motto passten und vielstimmig das Thema Schöpfung aufgriffen.

Teil des Gesamtkunstwerkes

In einem Wortgottesdienst gab es neben vielen Informationen über das verhältnismäßig unbekannte Land Surinam, das das Motto für diesen Weltgebetstag gestiftet hat, vor allem viele Denkanstöße zum Thema Umwelt. Bärbel Grote von der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (KFD), Ortsgruppe Holthausen-Biene, betonte in ihrer Predigt, dass Gottes Schöpfung nicht selbstverständlich sei und die Menschen aufgefordert seien, gut auf sie aufzupassen. „Über Jahrhunderte haben Menschen die Schöpfungsgeschichte so gelesen, dass die Erde nur für uns da ist. Dabei ist der Mensch nur ein Teil des Gesamtkunstwerks“.

Anderes Titelbild ausgewählt

Sehr verletzt habe es die Frauen in Surinam, dass das deutsche Weltgebetstagskomitee ein anderes Titelbild ausgewählt habe als das, welches aus Surinam vorgeschlagen wurde. „Es geht dabei, aber auch in unserem Alltag, in Beruf und in Kirche um Wahrnehmung und Wertschätzung“, mahnte Grote.

2019 in der Kreuzkirche

Der internationale Weltgebetstag sei 2017 für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen worden. Die Kollekte der Gottesdienste ist bestimmt für weltweite Frauen- und Mädchenprojekte und erbrachte in Lingen im vergangenen Jahr 870,66 Euro. Der Weltgebetstag 2019 ist dem Land Slowenien gewidmet und wird in der Lingener Kreuzkirche gefeiert werden.

Mehr aus Lingen lesen Sie in unserem Ortsportal.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN