Anlage in Altenlingen bald fertig Wohnen ab 55 in Lingen: Wenn das eigene Haus zu groß wird

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Am Dortmund-Ems-Kanal in Altenlingen entsteht diese Wohnanlage. Sie richtet sich an die Altersgruppe der über 55-Jährigen. Foto: Thomas PertzAm Dortmund-Ems-Kanal in Altenlingen entsteht diese Wohnanlage. Sie richtet sich an die Altersgruppe der über 55-Jährigen. Foto: Thomas Pertz

Lingen. „Ü55“: Das muss keine Überschrift zur Partyeinladung für eine bestimmte Altersgruppe sein. Es kann auch eine bestimmte Wohnform bezeichnen. Ein aktuelles Beispiel steht am Dortmund-Ems-Kanal in Altenlingen und befindet sich kurz vor der Fertigstellung.

Dort hat Bernd Schröder, Geschäftsführer des Lingener Unternehmens Lipro, ein Wohnbauprojekt entwickelt, das auf die Bedürfnisse von Menschen ab dem 55. Lebensjahr zugeschnitten ist. Auf Bürger, deren Lebensumstände – die Kinder sind zum Beispiel inzwischen erwachsen und ausgezogen – als Alternative zum bisher bewohnten großen Einfamilienhaus andere, kleinere, aber weiterhin attraktive Wohnformen nahelegen.

Entstanden ist ein zweigeschossiges Gebäude in U-Form und somit einem Innenhof mit insgesamt 23 Wohnungen zwischen 50 und 105 Quadratmetern, jeweils mit großer Terrasse oder Balkon. Zu erreichen sind sie über vier Treppenhäuser mit jeweils einer Aufzuganlage. Im Erdgeschoss des Gebäudes befindet sich ein 100 Quadratmeter großer Gemeinschaftsraum, den alle nutzen können: wenn die Kinder und Enkelkinder des eingezogenen Ehepaars zum Beispiel zu Besuch kommen und dafür die angemietete Wohnung zu klein ist.

Wohnungen alle verkauft

Wie Projektentwickler Bernd Schröder im Gespräch mit der Redaktion erläuterte, gibt es eine steigende Nachfrage von Menschen mittleren Alters nach kleineren Wohnungen. Entsprechend groß sei die Resonanz bei diesem aktuellen Bauvorhaben gewesen. Die 23 Wohnungen waren nach seinen Angaben bereits vor Baubeginn alle verkauft. Entweder ziehen die Käufer selber ein oder vermieten zunächst, um dann in ein paar Jahren die jeweilige Wohnung zu beziehen.

Pflegeangebote in der Nähe

Schröder und seine Frau Angelika heben den Service-Charakter der Wohnanlage hervor. Ihr Konzept verbindet ein möglichst langes, selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden mit Sicherheit und Hilfe in einem möglichen Pflegefall. Nur wenige Meter von der Wohnanlage entfernt befindet sich das Gesundheitshaus „Bonum Vitae“ mit verschiedenen Pflegeangeboten. „Für ein Paar ist das doch eine Beruhigung zu wissen, dass im Falle einer notwendigen Pflege in späteren Jahren der Partner oder die Partnerin nicht weit entfernt ist“, sagte Angelika Schröder.

Ihr Mann kann sich weitere Wohnprojekte dieser Art gut vorstellen. „Die Grundstückslage muss allerdings passen“, sagte Schröder. Dies sei hier durch die Nähe zu Einkaufsmöglichkeiten und die Serviceangebote im pflegerischen Bereich in besonderem Maße gegeben.

Mehr aus Lingen lesen Sie in unserem Ortsportal.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN