Hutmachers Deele verliert Mieter Das gibt´s beim neuen Italiener im Lingener Emsauenpark

Von Julia Mausch

„Villa Venezia“ lautet der Name des neuen Restaurants, das am Emsanger im Emsauenpark Mitte März eröffnet. Foto: Julia Mausch„Villa Venezia“ lautet der Name des neuen Restaurants, das am Emsanger im Emsauenpark Mitte März eröffnet. Foto: Julia Mausch

Lingen. Fünf Jahre lang haben Manuela Stegewentze und Vincenzo Foriero das italienische Restaurant „Cucina Italiana“ in der Hutmachers Deele in Lingen betrieben. Damit ist nun Schluss. Die Gastronomen ziehen um – in den Emsauenpark.

Manuela Stegewentze und ihr Lebensgefährte Vincenzo Foriero sind waschechte Italiener. Zwar sind sie in Nordhorn aufgewachsen, italienisches Blut fließt dennoch durch ihre Adern. „Auch wenn ich blond bin“, sagt die Gastronomin. Fünf Jahre lang hat sie zusammen mit ihrem Lebensgefährten in der Hutmachers Deele das „Cucina Italiana“ betrieben. Ein italienisches Restaurant, mit einem italienischen Namen – doch der prägte sich nicht so ganz in den Köpfen der Lingener ein, sagt die Gastronomin im Nachhinein. Bevor Stegewentze in der Hutmachers Deele ihr Restaurant eröffnete, wurde dort in dem Fachwerkhaus vorwiegend deutsche Küche angeboten. Als dann Stegewentze und ihr Lebensgefährte einen eigenen – gar italienischen – Stempel setzen wollten, sei das schwierig gewesen. (Weiterlesen: Laschet verlässt Restaurant Hutmachers Deele)

„Villa Venezia“ im Emsauenpark

Das soll sich nun ändern. Ihr neues Projekt hat wieder einen italienischen Namen – und keinen deutschen Zusatz. „Villa Venezia“ lautet der Name des neuen Restaurants, das sie mit ihrem Lebensgefährten am Emsanger im Emsauenpark Mitte März – direkt hinterm Netto – eröffnet. (Weiterlesen: Nahversorgungszentrum im Emsauenpark in Lingen eröffnet)

„Es ist eine Veränderung, die habe ich mir gewünscht“, sagt die gelernte Restaurantfachfrau. In Nordhorn hat sie bereits mit Vincenzo Foriero ein Restaurant betrieben, dann folgte der Umzug nach Lingen an die Große Straße, nun in den Emsauenpark. Für Stegewitze eine neue Herausforderung, ein neues Level.

Eröffnung am 15. März 2018 geplant

Nicht nur der Name des Restaurants ändert sich, die Räume werden größer. Derzeit kann sie im „Cucina Italiana“ 40 bis 50 Gäste bewirten, im Emsauenpark weit mehr. Im Inneren des Restaurants finden bis zu 90 Gäste Platz, auf der eigenen Terrasse direkt am Wasser sogar 100. Von der Terrasse ist derzeit noch nicht viel zu erkennen. Das Restaurant gleicht noch einer Baustelle, doch das soll sich in den kommenden Tagen ändern. An diesem Samstag hat das „Cucina Italiana“ in der Hutmachers Deele zum letzten Mal geöffnet, wenn alles glatt läuft, eröffnet die „Villa Venezia“ am Donnerstag, 15. März 2018.

Sieben Tage die Woche geöffnet

Ein größeres Restaurant benötigt mehr Personal. Es wird daher von derzeit acht auf zwölf Mitarbeiter aufgestockt. Manuela Stegewentze und ihr Lebensgefährte Vincenzo Foriero werden auch im Restaurant arbeiten. Schließlich sind sie beide gelernte Restaurantfachleute. Hinzu kommt, dass Vincenzo Foriero Eiskonditor ist. Ein Grund dafür, dass die Speisekarte vergrößert wird. Bisher gab es italienische Hauptspeisen in der Hutmachers Deele, in der „Villa Venezia“ auch Kaffee, Kuchen und Eis. Und das sieben Tage die Woche. Einen Ruhetag gibt es nicht. Von 11.30 Uhr bis 22 Uhr ist das Restaurant durchgehend geöffnet, sonntags bereits ab 10 Uhr zum Brunch.