Großer Bedarf an Fachkräften Unterricht in Lingen: Landwirtin als Berufswunsch

Gute berufliche Perspektiven erwarten die angehenden Landwirtinnen und Landwirte, hier mit Klassenlehrer Alexander Hegger (Zweite Reihe links). Foto: Heinz KrüsselGute berufliche Perspektiven erwarten die angehenden Landwirtinnen und Landwirte, hier mit Klassenlehrer Alexander Hegger (Zweite Reihe links). Foto: Heinz Krüssel

Lingen . Deutschlandweit außergewöhnlich dürfte die Situation der Ausbildung zum Landwirt in der Klasse 3.2 der Berufsbildenden Schulen BBS Soziales und Agrar in Lingen sein: Von den 23 Schülern sind zwölf weiblich.

Damit liegt der Anteil der weiblichen Schülerinnen in der Klasse bei über 50 Prozent. Im Bundesdurchschnitt sind nach Auskunft von Klassenlehrer Alexander Hegger nur 14 Prozent Frauen anzutreffen. Die große Zahl der Schülerinnen und Schüler

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Sehr vielseitig sind die Weiterbildungsmöglichkeiten für junge Landwirte. Nach der Ausbildung und einem praktischen Jahr folgt die einjährige Fachschule (Vollzeitschule) mit dem Abschluss „Staatlich geprüfter Wirtschafter“; die zweijährige Fachschule endet mit dem Abschluss „Staatlich geprüfter Betriebswirt“ (Fachabitur) und ermöglicht ein Studium an der Fachhochschule zum Diplom-Agraringenieur. Zudem wird an den BBS Agrar und Soziales in Lingen die Möglichkeit angeboten, das „Berufliche Gymnasium“ (drei Jahre) zu absolvieren. Mit dem erfolgreichen Besuch wird die allgemeine Hochschulreife vermittelt. Damit ist ein Studium an allen Hochschulen und Universitäten in allen Fachrichtungen möglich. Drei der angehenden Landwirte in der Klasse haben das Vollabitur am beruflichen Gymnasium erworben. Von den 23 Schülerinnen und Schülern möchten voraussichtlich zehn die zweijährige Fachschule besuchen und acht ein Studium zum Diplom-Agraringenieur absolvieren.

Weitere Informationen unter www.bbs-lingen-as.de . Gegenwärtig werden noch Anmeldungen für das berufliche Gymnasium entgegengenommen: BBS Lingen AS, Beckstraße 23 in Lingen, Tel. 0591/7100250.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN