„Expressionen – Impressionen“ Mitglieder des Kunstvereins Lingen stellen aus

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Lingen. Den Auftakt zum Jahresprogramm der Kunsthalle Lingen 2018 bietet die traditionelle Ausstellung der Kunst schaffenden Mitglieder des Kunstvereins Lingen. Die Eröffnung findet am Freitag, 16. Februar, um 19 Uhr statt.

Die Ausstellung trägt den Titel „Expressionen – Impressionen“. Alle Medien, in denen Künstler heute arbeiten, werden präsentiert: Malerei, Zeichnung, Fotografie, Skulptur, Installation, Klanginstallation und Video. Jedes Mitglied des Kunstvereins durfte bis zu drei Werke einreichen, sodass rund 150 Objekte von 52 Teilnehmern sowohl im Erdgeschoss als auch in der oberen Etage präsentiert werden können.

Kein Thema vorgegeben

Da eine Teilnahme an dieser Ausstellung jedem Mitglied des Kunstvereins Lingen offen stand, bietet die Präsentation einen thematisch und medial umfangreichen Überblick über die künstlerische Produktion einer Region. Es wurde kein Thema vorgegeben. Dementsprechend vielfältig sind die Formate, die von der handlichen DIN-A4 -Größe bis zu nahezu wandfüllenden Leinwänden reichen. Auch beim Material wurden keine Grenzen gesetzt. So entstand beispielsweise das Werk „Dermal Papillae“ von Lennart Foppe aus Acryl, Aquarell, Collage und Lack auf Papier.

Klanginstallation

Neben vielen bekannten Künstlern der Region ist erstmals der Lingener Ansgar Silies dabei. Er wird eine außergewöhnliche Klanginstallation mit etwa 50 Schlagzeugbecken zeigen, die wie Pilze in unterschiedlichen Höhen zueinander angeordnet sind. „Dazu werden Töne aus Wassertropfen und Klavier elektronisch zugespielt,“ erklärt der Künstler während des Aufbaus. „Die Becken sind quasi die Membran, die in Schwingung versetzt wird.“

Jazzination spielt

Meike Behm, Direktorin der Kunsthalle, führt anschließend in die Ausstellung ein. Musikalisch untermalt wird der Abend von dem Duo Jazzination mit Horst Caillé und Albert van Dusschoten.

Franziskusgymnasium stellt in der Aktionsgalerie aus

Parallel zur Mitgliederausstellung wird in der Aktionsgalerie eine Werkschau des Leistungskurses Kunst unter Leitung von Dorothee Albrecht des Franziskusgymnasiums mit dem Titel „After Fast Food und andere Ereignisse“ eröffnet. Die malerischen, fotografischen und plastischen Werke verdeutlichen eine jeweils individuelle Auseinandersetzung mit den Themenschwerpunkten „Ereignis und Bild“, „Mensch und Dynamik in der Kleinplastik“ sowie „Inszenierung und Installation“.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN