36 junge Gesellen Lossprechung der Landbautechniker in Lingen

Von Johannes Franke

Als Innungssieger wurde Nico Niehaus (Mitte)geehrt. Mit ihm freuen sich v.l. Prüfungskoordinator Ludger Jaske, BBS-Schulleiter Jürgen Korte, Kreisrat Marc-André Burgdorf, Obermeister Hubert Riepenhausen und der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Emsland Mitte Süd, Horst Hagemann. Foto:Johannes FrankeAls Innungssieger wurde Nico Niehaus (Mitte)geehrt. Mit ihm freuen sich v.l. Prüfungskoordinator Ludger Jaske, BBS-Schulleiter Jürgen Korte, Kreisrat Marc-André Burgdorf, Obermeister Hubert Riepenhausen und der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Emsland Mitte Süd, Horst Hagemann. Foto:Johannes Franke

Lingen. Die Innung der Landbautechnik der Altkreise Lingen und Meppen sowie der Grafschaft Bentheim hat jetzt bei ihrer Lossprechungsfeier 36 erfolgreichen Absolventen die Gesellenbriefe und Abschlusszeugnisse überreicht.

Obermeister Hubert Riepenhausen gratulierte den Gesellen und zeichnete Nico Niehaus für dessen besonderen Leistungen als Innungssieger mit einer Ehrenurkunde aus. Zudem erhielt Niehaus 100 Euro von der Stiftung Handwerk und Qualifizierung für die Teilnahme an einer beruflichen Qualifizierungsmaßnahme. Von der BBS-Lingen erhielt er einen Pokal und eine mit dem Logo der Schule versehene Uhr.

„Wer gerne arbeitet, arbeitet gut“

„Wer gerne arbeitet, arbeitet gut. Und wer gut arbeitet hat Erfolg“, betonte Riepenhausen und zollte den Gesellen seinen Respekt hinsichtlich ihrer Leistungsbereitschaft und des Durchhaltevermögens. Die Entwicklung in der Land- und Baumaschinentechnik schreite dynamisch voran. Serviceleistungen in diesem Gewerk würden auf höchstem technischen Niveau erbracht. Dies setze erhebliches Fachwissen hoch komplexer Systeme voraus. Er appellierte an die kontinuierliche berufliche Fort- und Weiterbildung und bat darum, in der Region zu bleiben, „denn die Fachbetriebe sind dringend auf qualifizierte Leistungsträger angewiesen.“

„Sie haben einen tollen Beruf gewählt“

Kreisrat Marc-André Burgdorf bedankte sich bei den Ausbildungsbetrieben, gratulierte den Gesellen und verwies in seiner Festansprache auf die guten Zukunftsperspektiven im Handwerk. Auch er unterstrich das lebenslange Lernen und bestätigte: „Sie haben einen tollen Beruf gewählt, denn die Landbautechnik ist eine der unterschiedlichsten, anspruchsvollsten und modernsten Berufe.“ Grund dafür sei die entsprechende rasante Entwicklung in der Landwirtschaft. In der boomenden Emsland-Region bräuchten die innovativen Unternehmen hervorragende Mitarbeiter. Um die Nachwuchssorgen in dieser starken Region zu mildern, appellierte er vor Ort zu bleiben oder schnell wieder ins Emsland oder die Grafschaft Bentheim zurückzukehren, um dem Fachkräftemangel zu begegnen.

„Wir brauchen Fachkräfte“

Respekt und Glückwünsche sprach Oberstudiendirektor Jürgen Korte, Schulleiter der BBS Fachrichtung Technik und Gestaltung den Jung-Gesellen aus. Er dankte allen, die zum Erfolg der Gesellen- und Abschlussprüfung beigetragen haben. „Wir brauchen Fachkräfte. Wir brauchen Sie, die neue Welt weiterzuentwickeln.“ Das gehe vor allem mit engagierten Fachkräften. Und deshalb seien lebenslange Ausbildungs- und Weiterbildungsprozesse notwendig, so Korte. Es gebe genügend Gründe, an eine aufregende und schöne Zukunft zu glauben. Nico Niehaus dankte allen, „die uns auf dem Wege jahrelang begleitet und unterstützt haben.“


Die neuen Gesellen

Marek Albers (Landmaschinen Grönniger/ Haren), Stefan Altena (Scholten/Laar), Felix Altenschulte (Agravis Technik BvL/Emsbüren), Marcel Bohnen (Landmaschinen Wienhoff/Bawinkel), Mathias Brink (Henrik Keuter/ Wietmarschen), Florian Buitmann (Kruse Agrartechnik/Fürstenau), Tom Buitmann (Koldehoff Argrartechnik /Langen), Marius Dreimann (D. Lankhorst & Co/Neuenhaus), Lars Eggengoor (Scholten/Laar), Andre Engbers (B. Hamhuis Landtechnik/Itterbeck), Tobias Feistmann (LVD Bernard Krone/Spelle), Thomas Gebben (Albers Fördertechnik/Twist), Lukas Geesen (Hyundai Baumaschinen Nord/Bad Bentheim), Andre Gerdes (Rainer Meyer Landmaschinen/Andervenne), Tobias Greve (D. Lankhorst & Co./Neuenhaus), Hannes Hilbrath (Agravis Technik BvL/Meppen), Jens Jansen (Franz-Josef Brüggen e.K., Herzlake), Ralf Jörlemann (Briri Riepenhausen Maschinenbau/Bawinkel), Lars Kässens (Agravis Technik Münsterland-Ems/Meppen), Luca Kellputt (Fritz Jan Oudehinkel/Emlichheim), René Koopsingraven (D. Lankhorst & Co./Neuenhaus), Jens Krüssel (E. Engbers Söhne/Uelsen), Ralf Lambers (D. Lankhorst & Co./Neuenhaus), Fabian Lögers (Agravis Technik BvL/Emsbüren), Christopher Muntel (Agravis Technik BvL/Meppen), Nico Niehaus (LVD Bernard Krone/Spelle), Hendrik Peters (E. Engbers Söhne/Uelsen), Henrik Reekers (HBV Hydraulikbühnenverleih /Spelle), Marcel-Olaf Riepe (LVDBernard Krone/Spelle), Daniel Schnieders (E. Engbers Söhne/Uelsen), Pascal Thien (Agravis Technik Münsterland-Ems/Meppen), Felix Vehring (LVD Bernard Krone/Spelle), Stephen Vogel (LVD Bernard Krone/Spelle), Jannek Völkerink (E. Engbers Söhne/Uelsen), Niklas Wältermann (Hubert Riepenhausen/Dohren), Pascal Wolken (Landmaschinen Wienhoff/Bawinkel)