Spende der Betriebssportler 2530 Euro für Kinderschutzbund Lingen

Von Felix Reis

Strahlende Gesichter gab es in der Beratungsstelle Logo bei allen Teilnehmern bei der Übergabe der Spende von 2530 Euro. Foto: Felix ReisStrahlende Gesichter gab es in der Beratungsstelle Logo bei allen Teilnehmern bei der Übergabe der Spende von 2530 Euro. Foto: Felix Reis

Lingen. Der Betriebssportverband Lingen hat jetzt 2530 Euro an den Deutschen Kinderschutzbund Lingen für dessen Beratungsstelle Logo gespendet.

Der Betriebssportverband erlöste dieses Geld beim neunten Fußballturnier durch Verkäufe während des Turniers sowie durch Spenden und Sponsorenbeiträge.

„Soziale Verantwortung“

„Wir haben uns in diesem Jahr für die Unterstützung der Beratungsstelle Logo entschieden, um bei deren Personalkostenbewältigung zu helfen“, sagte der erste Vorsitzende des Betriebssportverbandes, Uli Peters, bei der Übergabe der Spende in der Beratungsstelle Logo. Man sei sich seiner sozialen Verantwortung bewusst und habe aus diesem Grund wieder für den guten Zweck den Ball rollen lassen.

„Das Geld ist gut angelegt“

Die Vorsitzende des Kinderschutzbunds Lingen, Christine Richter-Brüggen, und der Leiter von Logo, Dirk Themann, gaben einen Einblick in die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Die Gäste zeigten sich schwer beeindruckt von der Arbeit der festangestellten und ehrenamtlichen Mitarbeiter. „Bei Logo wird eine tolle Arbeit gemacht und das Geld ist gut angelegt“, sagte Lingens Erster Bürgermeister Heinz Tellmann.