Gegen Militäroffensive in Nordsyrien 220 Kurden demonstrieren in Lingen friedlich

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Polizei hat die Demonstration mit einem großen Aufgebot an Einsatzkräften begleitet. Symbolfoto: Michael GründelDie Polizei hat die Demonstration mit einem großen Aufgebot an Einsatzkräften begleitet. Symbolfoto: Michael Gründel

Lingen. Rund 220 zumeist kurdische Teilnehmer haben am Samstag in Lingen gegen die türkische Militäroffensive in Nordsyrien demonstriert. Wie die Polizei mitteilt, verlief die Kundgebung friedlich.

Nach einer Auftaktkundgebung auf dem Bahnhofsvorplatz zogen die Versammlungsteilnehmer gegen 14.45 Uhr über die Bernd-Rosemeyer-Straße, den Konrad-Adenauer-Ring und die Neue Straße auf den Lingener Marktplatz. Dabei kam es teils zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen, heißt es von der Polizei.

Nach mehreren Redebeiträgen wurde die Kundgebung gegen 15.30 Uhr beendet. Die Abreise der aus unterschiedlichen Regionen angereisten Teilnehmer erfolgte genauso störungsfrei wie die Anreise. Die Polizei hat die Versammlung mit einem großen Aufgebot an Einsatzkräften begleitet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN