Ein Bild von Wilfried Roggendorf
03.02.2018, 11:11 Uhr LOKALES GEHÖRT DAZU

Der Mix der Themen macht den Karneval im südlichen Emsland aus

Kommentar von Wilfried Roggendorf

Das mobile Krematorium aus Gersten heizte beim Umzug 2014 als brandaktuelles Thema den Bawinkelern ein. Foto: Wilfried RoggendorfDas mobile Krematorium aus Gersten heizte beim Umzug 2014 als brandaktuelles Thema den Bawinkelern ein. Foto: Wilfried Roggendorf

Bawinkel. Lokale Themen, spitz aufs Korn genommen, verleihen den Karnevalsumzügen in Bawinkel und Emsbüren erst die richtige Würze, meint unser aus der Karnevalshochburg Niederrhein stammende Kommentator.

Warum bauen die Gruppen in Bawinkel, aber auch in Emsbüren, teils monatelang an ihren Motivwagen oder schneidern ihre Kostüme? Nur um damit am Karnevalssamstag oder Rosenmontag in den Umzügen mitzufahren?

Nein, dahinter steckt deutlich mehr: Es ist der Spaß am gemeinsamen Entwickeln einer Idee und deren Umsetzung. Das schafft lange vor dem Umzug ein Gefühl der Vorfreude.

Es ist schön, dass viele Gruppen vor Ort dieses Gefühl genießen. Denn ohne die lokalen Themen wäre der Karneval ein Stück langweiliger und die Umzüge auch kürzer.

Natürlich haben Trump, Dschungelcamp, Einhörner und Co. auch eine Daseinsberechtigung – aber eben nicht nur. Der Mix der Themen macht es, der Jahr für Jahr Tausende an die Straßenränder in Bawinkel und Emsbüren zieht. Darauf, dass diese Mischung auch 2018 wieder stimmen wird, ein dreifaches „Bawinkel und Kespel helau“.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN