Nachlass des Rennfahrers Rosemeyer-Museum soll 2019 in Lingen eröffnen – ein Zwischenstand

Von Carsten van Bevern

Bernd Rosemeyer kurz vor seinem letzten Start. Foto: Archiv Heinrich LiesenBernd Rosemeyer kurz vor seinem letzten Start. Foto: Archiv Heinrich Liesen

Lingen. Anfang 2019 soll in Lingen das „Bernd-Rosemeyer + Elly-Beinhorn-Museum“ öffnen. Aktuell erforscht der Historiker Bernd Walter im Auftrag des Initiators Heinrich Liesen die Geschichte des berühmten Rennfahrers und seiner Flieger-Frau.

Das in Lingen umstrittene private Museumsprojekt wird vom NS-Historiker Bernd Walter betreut. Die Forschungsarbeit läuft, Rosemeyers Nachlass wird dazu in Lingen ausgewertet. Ein Zwischenstand.