Abschied und Aufnahmen Bonifatius-Hospital dankt Mitarbeiterinnen im Büchereiteam

Beim Treffen des Büchereiteams des Bonifatius-Hospitals dankte (von links) Geschäftsführer Martin Diek den scheidenden Hildegard Belling, Barbara Lewald, Renate Overhoff und Gundula Niehoff. Mechthild Roling begrüßte neu im Team Marianne Droste und Christa Gerdelmann. Foto: Bonifatius-HospitalBeim Treffen des Büchereiteams des Bonifatius-Hospitals dankte (von links) Geschäftsführer Martin Diek den scheidenden Hildegard Belling, Barbara Lewald, Renate Overhoff und Gundula Niehoff. Mechthild Roling begrüßte neu im Team Marianne Droste und Christa Gerdelmann. Foto: Bonifatius-Hospital

Lingen. Beim traditionellen Treffen der Mitarbeiterinnen der Krankenhausbücherei des Lingener Bonifatius-Hospitals sind fünf langjährige Mitarbeiterinnen verabschiedet und zwei neue Mitarbeiterinnen eingeführt worden.

Verabschiedet wurden Hildegard Belling (21 Jahre Mitarbeit), Barbara Lewald (10 Jahre), Renate Overhoff (7 Jahre), Gundula Niehof (20 Jahre) und Liesel Sunder-Plaßmann (31 Jahre). In das Büchereiteam aufgenommen wurden Marianne Droste und Christa Gerdelmann.

Dank an Ehrenamtliche

Martin Diek, Geschäftsführer des Bonifatius Hospitals, bedankte sich bei den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen. Es verdiene große Wertschätzung, Patienten mit Literatur zu versorgen und so zu deren Wohlbefinden beizutragen. Mechthild Roling, Leiterin der Bücherei, dankte: „Viele Jahre habt ihr Euch zur Aufgabe gemacht, kranke Menschen für Literatur zu begeistern. Ihr habt mit dem Bücherwagen auf den Stationen oder in der Bücherei Lesestoff angeboten. Viele Patienten sind durch die angebotenen Bücher, Hörbücher oder Zeitschriften abgelenkt worden und der Aufenthalt im Krankenhaus wurde dadurch erleichtert.“

Roling sagte weiter: „Nicht zu unterschätzen sind auch die vielen Gespräche mit den Patienten, die nicht in Zahlen ablesbar, aber besonders wichtig sind.“ Sie schloss mit einem persischen Sprichwort: „Das Buch ist wie eine Rose, beim Betrachten der Blätter öffnet sich dem Leser das Herz!“ und einem ein Zitat von Jean Paul „Bücher lesen heißt wandern gehen in fernen Welten, aus den Stuben über die Sterne.“


Die Krankenhausbücherei des Bonifatius-Hospitals Lingen

Die Krankenhausbücherei selbst ist nicht nur ein Raum zum Ausleihen von Büchern, sondern wird auch zum Schmöker- und Rückzugsort für Patienten und Angehörige zum Beispiel bei Wartezeiten. In der Bücherei arbeiten zurzeit 17 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen. Das Medienangebot umfasst 3400 Einheiten. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag in der Zeit von 9.30 bis 11.30 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag zwischen 14.30 und 16.30 Uhr. Der Bücherwagen besucht wöchentlich alle Stationen.