Solche Bands gibt es nicht mehr Australian-Pink-Floyd-Show in Lingen und Bielefeld

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die bombastische Lichtshow gehört dazu, wenn die Australian-Pink-Floyd-Show in Lingen und Bielefeld spielt. Foto: Peter LöningDie bombastische Lichtshow gehört dazu, wenn die Australian-Pink-Floyd-Show in Lingen und Bielefeld spielt. Foto: Peter Löning

Lingen/Bielefeld. Ein Marktforschungsinstitut ermittelte jüngst, dass nicht mehr Rock, sondern Hip-Hop die erfolgreichste Musik-Richtung der Welt ist. Möglicherweise liegt es daran, dass es Bands wie Pink Floyd nicht mehr gibt. Am 8. April erinnert die Australian-Pink-Floyd-Show in der Emslandarena in Lingen an die legendäre Band. Am 17. April gastiert sie in der Bielefelder Stadthalle.

Vor 30 Jahren hat sich die Australian-Pink-Floyd-Show gegründet. Anlässlich ihres Jubiläums hat die Band ein „Best of“-Programm zusammengestellt, das aus Perlen der Vorbilder besteht. Die Australier sind bekannt dafür, dass sie Songs aus der Syd-Barret-Phase bis zum letzten Lebenszeichen der Band nachspielt. Und dazu kommt natürlich die bombastische Lichtshow, bei der die Australian-Pink-Floyd-Show dem Original in nichts nachsteht.

Die Konzerte der Australian-Pink-Floyd-Show in der Emslandarena in Lingen am Sonntag, 8. April, und in der Stadthalle in Bielefeld am Dienstag, 17. April, beginnen um je 20 Uhr. Am Mittwoch, 11. April ist die Show in der Swiss Life Hall in Hannover. Eintritt: 51,70 bis 62,04 Euro. Tickets für Lingen erhältlich in den Geschäftsstellen der Tageszeitung, beide unter Kartentelefon: 01806/853653.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN