Ehrung zum Abschied Lingener Grüne wollen Kulturpreis für Kantor Diedrichs

Kirchenmusikdirektor Joachim Diedrichs hat auf vielen Orgeln im Emsland gespielt. Unser Bild zeigt ihn an der Orgel in St. Servatius Beesten. Im Mai wird er in den Ruhestand gehen. Foto: Wilfried RoggendorfKirchenmusikdirektor Joachim Diedrichs hat auf vielen Orgeln im Emsland gespielt. Unser Bild zeigt ihn an der Orgel in St. Servatius Beesten. Im Mai wird er in den Ruhestand gehen. Foto: Wilfried Roggendorf

Lingen. Die Grünen in Lingen wollen, dass dem Kantor der St. Bonifatiuskirche und Kirchenmusikdirektor Joachim Diedrichs ein „Sonder-Kulturpreis“ der Stadt Lingen anlässlich seines Ausscheidens aus dem Amt verliehen wird.

Das geht aus einer Mitteilung der Grünen hervor. Diedrichs wird im Mai dieses Jahres in den Ruhestand gehen. „Joachim Diedrichs ist ein äußerst engagierter und hervorragender Musiker, der seit 37 Jahren den Chor von St. Bonifatius leitet. In diesem Rahmen wurden große musikalische Werke aufgeführt, die weit über die Stadtgrenzen hinaus Aufmerksamkeit gefunden haben“, heißt es in der Erklärung der Partei.

Zahlreiche Werke aufgeführt

„Es gibt eine sehr lange Liste von Werken, die Kirchenmusikdirektor Diedrichs eingeübt und aufgeführt hat, dazu gehörten unter anderem die H-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach, das ,Deutsche Requiem‘ von Johannes Brahms, das Requiem von Wolfgang Amadeus Mozart oder der ,Elias‘ wie auch der ,Paulus‘ von Felix Mendelssohn-Bartholdy sowie ,Die Schöpfung‘ von Joseph Haydn“, meint der Grünen-Fraktionsvorsitzende Michael Fuest.

Außerordentliche Qualität

Neben den großen Konzerten gehöre die Gestaltung der Hochfeste des Kirchenjahres sowie das Spielen der Orgel zu seinen regelmäßigen Aufgaben. „Joachim Diedrichs bereitet durch diese Aufführungen vielen Menschen große Freude mit der außergewöhnlichen Qualität seiner musikalischen Darbietungen“, betonte Ratsherr Ibrahim Hassan.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN