Auch Schulungszentrum zieht um Hair Fashion baut neue Zentrale in Lingen

Den ersten Spatenstich für den neuen Unternehmenssitz von Hair Fashion unternahmen (von links) Bauunternehmerin Simone Ahrens, Architektin Katrin Duprée, Prokuristin Anne Niemann, Oberbürgermeister Dieter Krone, Firmeninhaber und Geschäftsführer Hubert Funke, der stellvertretende Vorsitzende des Wirtschafts- und Grundstückausschusses (WGA) Martin Koopmann, der WGA-Vorsitzende Stefan Wittler, der Leiter der Firmenkundenbetreuung der Sparkasse Emsland Hans Determann, Ortsbürgermeister Michael Koop und Wirtschaftsförderer Ludger Tieke. Foto: Stadt LingenDen ersten Spatenstich für den neuen Unternehmenssitz von Hair Fashion unternahmen (von links) Bauunternehmerin Simone Ahrens, Architektin Katrin Duprée, Prokuristin Anne Niemann, Oberbürgermeister Dieter Krone, Firmeninhaber und Geschäftsführer Hubert Funke, der stellvertretende Vorsitzende des Wirtschafts- und Grundstückausschusses (WGA) Martin Koopmann, der WGA-Vorsitzende Stefan Wittler, der Leiter der Firmenkundenbetreuung der Sparkasse Emsland Hans Determann, Ortsbürgermeister Michael Koop und Wirtschaftsförderer Ludger Tieke. Foto: Stadt Lingen

Lingen. Das Friseurunternehmen Hair Fashion baut für die Zukunft: Firmeninhaber Hubert Funke und Lingens Oberbürgermeister Dieter Krone setzten zusammen mit Altenlingens Ortsbürgermeister Michael Koop und weiteren Vertretern aus Politik und Verwaltung den ersten Spatenstich für den Neubau der Unternehmenszentrale am Heuesch.

Auf dem rund 1400 Quadratmeter großen, ehemals städtischen Grundstück im Ortsteil Altenlingen entsteht laut einer Mitteilung der Stadt Lingen ein dreigeschossiges Verwaltungsgebäude mit rund 800 Quadratmetern Nutzfläche. Der Neubau wird auch das hauseigene Schulungs- und Fortbildungszentrum „Trend Studio“ beheimaten. Das bisherige Schulungszentrum wird damit von Bremen nach Lingen verlegt. Richtfest für den Neubau ist zum Sommeranfang geplant, Anfang 2019 sollen die neuen Räume bezogen werden.

39 Hair-Fashion-Salons

„Mit dem Hair-Fashion-Trend-Studio in Lingen ermöglichen wir unseren 277 Mitarbeitern aus den insgesamt 39 Hair-Fashion-Salons kürzere Anfahrten zu den Schulungen, um Beruf und Familie noch besser unter einen Hut zu bekommen“, erklärte Geschäftsführer Funke das Bauvorhaben. „Die neue Zentrale bietet außerdem Platz für unsere Verwaltung und verfügt zusätzlich über Veranstaltungsräume mit modernster Bühnentechnik.“ Das Gebäude sei ein weiterer Schritt in Richtung Expansion und unterstütze zudem die Kommunikation zwischen Salon- und Verwaltungsmitarbeitern. Zugleich stärke das 2009 gegründete Unternehmen mit dem Bauvorhaben seinen Standort in Lingen.

Deutliches Zeichen für die Stadt

„Hair Fashion gehört zu den attraktiven Arbeitgebern in der Friseurbranche in der Region. Mit dieser zukunftsweisenden Investition und dem Umzug aus Bremen setzt das Unternehmen ein deutliches Zeichen für unsere Stadt“, dankte Oberbürgermeister Dieter Krone Geschäftsführer Funke für dessen unternehmerischen Mut. Die Verwaltung, insbesondere die Wirtschaftsförderung, habe den Neubau gerne unterstützt. „Die neue Unternehmenszentrale fügt sich harmonisch in das bestehende Umfeld ein. Die Umgebung an der Meppener Straße ist genau der richtige Standort und hat sich in den vergangenen Jahren sehr gut entwickelt“, hob Krone hervor.

Bezug der Räume Anfang 2019

Auch die Vorsitzenden des Wirtschafts- und Grundstücksausschusses, Stefan Wittler und Martin Koopmann, sowie Ortsbürgermeister Koop freuten sich über den Startschuss für die neue Unternehmenszentrale. Wittler betonte, dass der Beschluss, das städtische Grundstück für dieses Vorhaben zu veräußern, einstimmig gefallen sei. Firmeninhaber Funke dankte allen Beteiligten für die Unterstützung. „Das ist ein großer Schritt für uns“, sagte Funke, dessen Mitarbeiter etwa 400000 Kunden pro Jahr betreuen.