Tanz- und spielfreudiges Ensemble „Doch lieber Single“: Viel Spaß im Lingener Theater

Von Meike Blunk

Das Thema Paartherapie wurde auf unterschiedlichen Ebenen unter die Lupe genommen und erhielt auch dank pffiger Choreografien und herausragendem Gesang viel Beifall vom Publikum, das zahlreich erschienen war. Foto: Meike BlunkDas Thema Paartherapie wurde auf unterschiedlichen Ebenen unter die Lupe genommen und erhielt auch dank pffiger Choreografien und herausragendem Gesang viel Beifall vom Publikum, das zahlreich erschienen war. Foto: Meike Blunk

Lingen. Im fast ausverkauften Theater an der Wilhelmshöhe hat ein überaus spiel-, sing- und tanzfreudiges fünfköpfiges Ensemble zusammen mit zwei Musikern das Publikum begeistert. Das musikalische Theaterstück „Doch lieber Single“ von Amina Gusner, präsentiert von der Konzertdirektion Euro-Studio Landgraf, sorgte auf humorvolle wie anregende Weise für beste Unterhaltung.

Es geht in dem Stück um zwei Paare, die sich bei dem Therapeuten Dr. Rüdiger Leid (hervorragend von Rüdiger Rudolph gemimt) einer Tanz- und Gesangstherapie unterziehen und dabei so manche Gefühlsstrudel durchlaufen. Die Yoga- Lehrerin Vera

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN