Ein Artikel der Redaktion

Gottesdienst auf dem Universitätsplatz Alle Christen feiern in Lingen gemeinsam Pfingsten

Von Carsten van Bevern | 07.06.2019, 16:08 Uhr

Zu Pfingsten feiern Christen auf der ganzen Welt die Entsendung des Heiligen Geistes, gleichzeitig gilt das Fest als Gründungsdatum der Kirche. Aus diesem Anlass bieten die christlichen Gemeinden in Lingen am Pfingstmontag, 10. Juni 2019, auf dem Universitätsplatz einen ökumenischen Gottesdienst an.

Der Gottesdienst steht in diesem Jahr unter dem Motto „gerufen und gesandt ...“. „Gerade an Pfingsten erinnern wir uns als Christen daran, dass wir von Gott in die Welt gesandt sind, um in seinem Geist zu wirken und zu handeln. Im Kleinen und im Großen", erklärte Helen-Kathrin Treutler, Pastorin der evangelisch-lutherischen Johanneskirchengemeinde in Lingen gegenüber unserer Redaktion.

Feier unter freiem Himmel

Der für alle Gläubigen angebotene Freiluft-Gottesdienst wird neben der Johannes- auch von der evangelisch-lutherischen Christuskirchen- und der katholischen Kirchengemeinde St. Josef ausgerichtet. Die musikalische Begleitung übernehmen der Chor St. Josef, sowie der Chor und der Posaunenchor Brögbern.

Abschluss der Osterzeit

Pfingsten ist immer am 50. Tag der Osterzeit und damit 49 Tage nach Ostersonntag und wird als sogenanntes christliches Hochfest zum Abschluss der Osterzeit erstmals im Jahr 130 erwähnt. Der Pfingstmontag ist in Deutschland, Österreich, den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Luxemburg, Ungarn, Dänemark sowie in weiten Teilen der Schweiz ein gesetzlicher Feiertag. In Deutschland forderten Wirtschaftsverbände 2005 seine Abschaffung. Sämtliche im Bundestag vertretenen Parteien mit Ausnahme der FDP sprachen sich seinerzeit ebenso wie die Kirchen und Gewerkschaften allerdings gegen diesen Vorschlag aus.

TEASER-FOTO: