Ein Artikel der Redaktion

Aus der Reihe "Junge Virtuosen" Trio Abassionato gastiert in der Kunsthalle Lingen

Von Eva-Maria Riedel | 07.08.2019, 09:27 Uhr

Aus der Reihe "Junge Virtuosen" gastiert am Sonntag, 18. August um 18 Uhr das Trio Abassionato in der Kunsthalle

Die Kontrabassistin Juliane Bruckmann und ihre beiden Kollegen am Instrument Lars Radloff und Matthias Solle lernten sich in der Deutschen Streicherphilharmonie kennen. Begründet von dem kammermusikalischen Grundgedanken dieses Orchesters und animiert durch eine enge Freundschaft entschlossen sie sich, die Literatur für Kontrabassensembles zu erschließen. Immer wieder unterstützt und künstlerisch begleitet wurden sie dabei durch Michael Sanderling, damaliger Leiter der Streicherphilharmonie und Chefdirigent der Dresdner Philharmoniker. Bald schon konnte das Trio erste Erfolge aufweisen; sie erlangten einen 2. Preis auf Bundesebene im Wettbewerb Jugend Musiziert (Kategorie gleiche Streicher) und wurden mit dem Förderpreis der Sparkassen NRW bedacht.

Verschiedene Standorte

Heute verteilt sich das Trio Abassionato auf verschiedene Standorte: Juliane Bruckmann ist zweite Solobassistin der Deutschen Kammerphilharmonie in Bremen und Lars Radloff spielt derzeitig als Akademist beim WDR Sinfonieorchester Köln. Matthias Solle ist bis zum März 2019 als stellvertretender Solobassist beim Dänischen Radiosinfonieorchester.

Die drei Musiker legen ihren Schwerpunkt auf die Interpretation von zeitgenössischer Musik, insbesondere von Komponistinnen. Darüber hinaus besitzt das Ensemble ein breit gefächertes Repertoire, in dem Arrangements von der Zeit des Barock bis zur Romantik und Originalkompositionen des 20. Jahrhunderts ihren Platz finden. Zuletzt spielte das Trio Abassionato in Frankfurt die Uraufführung des Trios für drei Kontrabässe komponiert von Boguslaw Furtok, Solobassist beim Hessischen Rundfunk.

Programm: 1. Stefan Schäfer - Comedian Bassists Fräulein Helene, Man müsste Klavier spielen können, Mein Herz lässt dich grüßen; 2. Johann Baptist Vanhal - Trio „La Chasse“ Andante Grazioso, Minuetto Allegro „La Chasse“, 3. Stefan Boleslaw Poradowski - Trio für drei Kontrabässe Allegro moderato, Adagio, Rondo-Finale; 4. Teppo Hauta-Aho - U.F.O,- Andante sostenuto – Allegretto - Allegro; 5. Jan Rychlik – Divertimento für drei Kontrabass Tempo di Marcia, Lento, Vivace; 6. Emily Howard - Ocean Deep, Steady; 7. Simon Garcia - Al Andalus, Tempo di Samai und 8. Stefan Schäfer - Busy Bassists Maniac Lingerer.

Tickets für 17 Euro/ ermäßigt 15 Euro gibt es im Vorverkauf oder an der Abendkasse in der Kunsthalle. Freier Eintritt für Studierende des Campus Lingen und Schüler der Musikschule des Emslandes.