Ein Artikel der Redaktion

Mit zwei Gastmusikern Jahreskonzert des Lingener Kammerorchesters

Von pm | 28.08.2019, 16:05 Uhr

Die Konzerte des Lingener Kammerorchesters begeistern die Zuhörer jedes Jahr aufs Neue. Mit der „Macht des Schicksals“ werden die rund 45 Musiker unter Leitung ihres Dirigenten Lulzim Bucaliu ihr Jahreskonzert am Sonntag, 29. September um 17 Uhr im Theater an der Wilhelmshöhe präsentieren. Welche Schicksale sich hierbei ereignen, darf der Fantasie der Zuhörer überlassen werden.

Doch so viel sei verraten: Aus Giuseppe Verdis gleichnamiger Oper „La forza del destino“ (Die Macht des Schicksals) wird das Orchester die Ouvertüre spielen. Und wenn Schicksal auf Musik trifft, darf das Schicksalsmotiv der 5. Sinfonie (c-Moll) von Ludwig van Beethoven nicht fehlen. Schicksalhaft geht es weiter mit dem „Karneval in Venedig“, einem Werk des französischen Komponisten Jean-Baptiste Arban. Der Gastmusiker Dominik Schneider wird in diesem Stück das Solo-Baritonhorn spielen. Dominik Schneider ist seit 2015 Mitglied im Luftwaffenmusikcorps Münster als Baritonist tätig, für das er auch komponiert und arrangiert. Seine Leidenschaft sind neue Kompositionen für Tenorhorn und Bariton.

Erster großer Auftritt

Als weiteren besonderen Gast hat das Lingener Kammerorchester in diesem Jahr den erst 14 Jahre alten Geiger Vincent Liu, Gewinner des diesjährigen „Jugend-musiziert-Wettbewerbes“ und Vize-Landespreisträger, eingeladen. Vincent Liu wurde 2005 in Osnabrück geboren und erhält seit 2013 Geigenunterricht an der Musikschule des Emslandes. Er engagiert sich in einem Streichtrio und spielt im Sinfonieorchester der Emsländischen Musikschule. Das Konzert mit dem Lingener Kammerorchester wird sein erster großer Auftritt vor großem Publikum sein.

Eintrittskarten für das Jahreskonzert gibt es zum Preis von 17 Euro, für Schüler und Studenten ermäßigt zu 8,50 Euro bei der Tourist-Info der LWT, telefonisch unter 0591 9144-144, online unter www.lingen.de und an der Tageskasse.