Ein Artikel der Redaktion

Bühne, Musik, Ausstellung Kultiges: Was ist los am Wochenende im südlichen Emsland?

Von Monika Afshar | 29.08.2019, 21:30 Uhr

In Lingen wird Sonntag über das freiwillige Engagement von Jugendlichen informiert und dieses gewürdigt. Außerdem gibt es am letzten Augustwochenende ein Kirchenkonzert, eine historische Führung durch Lingen sowie ein zweitägiges Straßenkulturfest in Nordhorn.

Über die Möglichkeiten des freiwilligen Engagements in Lingen können sich Besucher beim Freizeit- und Jugendtag am Sonntag von 11 bis 18 Uhr auf dem Marktplatz informieren. Ein vielseitiges Bühnenprogramm rundet den Tag ab. Wie preisgekröntes ehrenamtliches Engagement von Kindern und Jugendlichen aussehen kann, erfährt man übrigens am Nachmittag bei der Verleihung des Kinder- und Jugendförderpreises auf der Bühne am alten Rathaus. Freier Eintritt.

Historisches Lingen

Auf historischen Pfaden durch die Innenstadt geht es bei einer Führung am Sonntag. Eintrittskarten (4 Euro) können vor Ort erworben werden. Das historische Rathaus aus dem 16. Jahrhundert, die Alte Posthalterei von 1653 und der Universitätsplatz mit der 1697 gegründeten Universität sind nur wenige markante Beispiele. Treffpunkt ist um 16 Uhr vor dem Historischen Rathaus.

Kirchenkonzert

Peter Müller und Heiko Holtmeier geben Samstag von 20 bis 21.30 Uhr ein Konzert für zwei Cembali in der Lingener Kreuzkirche. Eintritt 8 Euro, erm. 5 Euro.

Straßenkulturfest

Die Nordhorner Innenstadt wird am Samstag und Sonntag wieder zur großen Varietébühne. Dann findet das Straßenkulturfest statt. Durch ein breit gefächertes Programm verschiedener Künstler werden Unterhaltung, Spannung und Erlebnis für Alt und Jung garantiert. Kostenfreie Veranstaltung.

Freilichtbühnen

Das Theaterensemble Emsbüren führt die Komödie "Hamlet - Dänen am Rande des Nervenzusammenburuchs" Freitag und Samstag um 19.30 Uhr sowie Sonntag um 16 Uhr auf dem Heimathof Emsbüren auf. Auf der Freilichtbühne Meppen wird Freitag und Samstag um 20 Uhr "Saturday Night Fever" gezeigt, in Ahmsen Sonntag um 15.30 Uhr das Stück "Heidi" und Freitag "Anatevka" um 19.30 Uhr. Die Freilichtspiele Tecklenburg zeigen Freitag und Samstag um 20.30 Uhr "Doktor Schiwago" sowie Sonntag um 19 Uhr.

Ausstellungen

"Leben hinter Wall und Graben" lautet der Titel einer Ausstellung im Emslandmuseum in der Lingener Burgstraße. Lingen und Coevorden sind zwei typische Festungsstädte, die einst die deutsch-niederländische Grenze und wichtige Verkehrswege zwischen Deutschland und den Niederlanden kontrollierten (bis 13. Oktober). Ebenfalls im Emslandmuseum läuft bis Ende des Jahres die Ausstellung "Kleine Giganten". Im Mittelpunkt steht das Leben der Insekten.

„Neue Wege gehen“ lautet der Titel der Kunstausstellung mit Werken der Malerin Gisela Möllerfrerk, die bis zum 15. September im Wöhlehof Spelle zu sehen ist.

Im Rathaus Salzbergen sind Werken des Senftenberger Malers Bernd Gork (bis 10. September) ausgestellt.

Die Dauerausstellung „Jüdisches Leben in Freren“ kann im Jüdischen Bethaus Freren betrachtet werden. Auf 14 Tafeln wird vor allem die jüdische Geschichte in Freren, Lengerich und Fürstenau dargestellt.