Ein Artikel der Redaktion

Kleinbahn Lingen-Berge-Quakenbrück Trio haucht „Pingel-Anton“ in jahrelanger Arbeit neues Leben ein

Von Sebastian Hamel | 30.10.2022, 09:18 Uhr

Lange Zeit lebte der „Pingel Anton“ nur in Erzählungen weiter. Doch ein Trio des Heimatvereins Kirchspiel Bawinkel erinnert nun in einer liebevollen Ausstellung an die Zugverbindung, die für die Menschen der Region so wichtig war.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche