Infoabende geplant Glasfaser für Lengerich, Bawinkel, Langen und Gersten

Meine Nachrichten

Um das Thema Lengerich Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein Kabelbündel aus Glasfaserkabeln. Foto: dpaEin Kabelbündel aus Glasfaserkabeln. Foto: dpa

Lengerich. Zwölf Wochen hat die Nachfragebündelung des Unternehmens Deutsche Glasfaser in Lengerich, Bawinkel, Langen und Gersten gedauert. Nun steht das Ergebnis der Prüfung fest: Die Mindestquote von 40 Prozent wurde erreicht.

„Der Ausbau wird in den ursprünglich definierten Gebieten Lengerich, Bawinkel, Langen und Gersten wie geplant durchgeführt werden, da die Mindestquote über das Gesamtgebiet erreicht wurde“, verkündete Thomas Breer, Projektleiter der Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser, einer Mitteilung zufolge die freudige Nachricht.

Tiefbauarbeiten

Nun beginnt für Deutsche Glasfaser die Planungsphase der Tiefbauarbeiten. In den nächsten Wochen werde festgelegt, wo die Hauptverteilstation des Netzes eingerichtet werde. Von hier aus werden die einzelnen Glasfasern in die Haushalte verlegt. Im Anschluss daran beginnt das Generalunternehmen mit dem Tiefbau. In jedem Gebiet wird zeitnah jeweils ein Infoabend zum Thema Bau stattfinden. Die genauen Termine werden noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Wer sich bislang noch nicht für einen Glasfaseranschluss entschieden hat, kann dies noch bis zum Abschluss der Detailplanungen tun. Unentschlossene können sich in dem Servicepunkt in Lengerich noch einmal beraten lassen, die aktuellen Öffnungszeiten können auf der Website von Deutsche Glasfaser eingesehen werden.

Weitere Informationen gibt es unter www.deutsche-glasfaser.de.

Mehr aus Lengerich lesen Sie in unserem Ortsportal.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN