Deutsche Glasfaser will investieren Schnelle Glasfasernetze in der SG Lengerich?

Die Verträge sind geschlossen: In Bawinkel, Gersten, Langen und Lengerich will bei entsprechendem Interesse der Verbraucher die Deutsche Glasfaser ein eigenes Netz ausbauen.Foto: Carsten van BevernDie Verträge sind geschlossen: In Bawinkel, Gersten, Langen und Lengerich will bei entsprechendem Interesse der Verbraucher die Deutsche Glasfaser ein eigenes Netz ausbauen.Foto: Carsten van Bevern

Lengerich. Salzbergen hat es, Spelle bekommt es gerade, anschließend wird in Emsbüren gebaut: Die Rede ist vom Glasfasernetz für ultraschnelles Internet. In Kürze wirbt die Deutsche Glasfaser in Bawinkel, Gersten, Langen und Lengerich um Kunden und hat mit den Gemeinden entsprechende Verträge abgeschlossen.

Laut dem Vertrag darf die Deutsche Glasfaser (DG) jetzt auf eigene Kosten in den vier Mitgliedsgemeinden der SG Lengerich ein Glasfasernetz bauen. Sobald sich die von der DG vorgegebenen 40 Prozent der Haushalte in den Siedlungsgebieten in

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Deutsche Glasfaser – das Unternehmen

Die Deutsche Glasfaser (DG) mit Sitz im westfälischen Borken ist seit 2012 in Deutschland aktiv. Hinter dem Unternehmen steht die Investmentgesellschaft Reggeborgh, die bereits in den Niederlanden Glasfasernetze verlegt hat, und seit Kurzem als neuer Mehrheitseigentümer das Private-Equity-Unternehmen KKR mit Hauptsitz in New York.

Rund eine halbe Milliarde Euro stehen für die laut DG-Sprecherin Gerda Johanna Meppelink angestrebte Marktführerschaft in Deutschland für Investitionen zur Verfügung.

Aktuell besitzen rund 200000 Haushalte in Deutschland einen Glasfaseranschluss der DG, Ende 2018 sollen es 400000 sein.

Die monatlichen Kosten inklusive Telefon und Internet-Flatrate beginnen bei 34,95 Euro.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN