200 religiöse Schriften Gebetsbücher unserer Vorfahren in Langen

Von Johanna Lügermann

Interesse weckte die Ausstellung bereits bei Mitgliedern anderer Heimatvereine, die vor der Eröffnung einen Blick in die Bücher werfen konnten. Foto: Johanna LügermannInteresse weckte die Ausstellung bereits bei Mitgliedern anderer Heimatvereine, die vor der Eröffnung einen Blick in die Bücher werfen konnten. Foto: Johanna Lügermann

Langen. Religiöse Bücher der vergangenen Jahrzehnte und Jahrhunderte zeigen nicht nur einen Wandel im Umgang mit dem Glauben, sondern geben Eindrücke vom alltäglichen Leben unserer Vorfahren. Davon können sich Besucher einer Ausstellung des Langener Heimatvereins überzeugen.

Der Verein hat mehr als 200 Gebets- und Andachtsbücher aus dem eigenen Dorf und der Umgebung zusammengetragen. Die Sammlung umfasst katholische und evangelische Gotteslobe, Bibeln und andere Werke.

Bei bestimmten Anlässen gab es strenge Vorschriften für das Beten, die auch von der jeweiligen Zeit abhängig waren. Es wurden außerdem Regeln für das alltägliche Gebet, zum Beispiel vor oder nach dem Essen verfasst. Viele der Bücher dienten jedoch nicht nur dem Gebet, sondern auch der Belehrung. Sie sollten Hilfestellung in unterschiedlichen Lebenssituationen geben. Das belegen Schriften wie das „Lehr- und Gebetsbüchlein für katholische Jungfrauen“ von 1919 und die „Männer-Beichte“ von 1953.

Die Sammlung der religiösen Werke habe sich zunächst zufällig ergeben, da der Verein immer wieder Bücher von Gemeindemitgliedern geschenkt bekommen habe. Darunter befinden sich außergewöhnliche Stücke wie ein Buch von 1937, das in Kurzschrift verfasst ist. „Die christliche Sitten-Lehre über die evangelischen Wahrheiten“ von 1753 ist das älteste Buch der Sammlung.

Ergänzt wird die Ausstellung durch eine Sammlung von Heiligen- und Andachtsbildchen. Die Ausstellung im Heimatmuseum des Gemeindezentrums Langen wird am Sonntag von 14 bis 17 Uhr eröffnet. Bis April sind Besichtigungen nach Absprache möglich, bei Gruppen ab zehn Personen auch mit Kaffee und Kuchen.