„Gebäudebrand“ Brandübung in Bawinkel

Von Felix Reis

Das Bild entstand bei einem Strohlagerbrand im letzten Jahr in Gersten. Foto: Felix ReisDas Bild entstand bei einem Strohlagerbrand im letzten Jahr in Gersten. Foto: Felix Reis

Bawinkel. Die Ortsfeuerwehren Bawinkel, Langen und Gersten haben am Samstagnachmittag an einer Brandübung teilgenommen.

Um 15.02 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Bawinkel, Langen und Gersten von der Rettungsleitstelle Meppen mit dem Einsatz-Stichwort: „Gebäudebrand“ zu einem landwirtschaftlichen Betrieb mit einer Biogas-Anlage in der Nähe gerufen, bei der ein Strohlager brennen soll. Bei dieser Meldung handelt es sich um eine von Gemeindebrandmeister Andreas Wentker angesetzte Alarmübung.

Ziel der Übung ist das Zusammenspiel der Einsatzkräfte zu optimieren. Neben der Menschenrettung, Brandbekämpfung, Wasserversorgung sowie Bildung von Einsatzabschnitten soll die Durchführung der Atemschutzüberwachung und das Abgeben von Lagemeldungen geübt werden. Die Einsatzfahrzeuge sind auf der Anfahrt.