Rettungshubschrauber im Einsatz Landwirt aus Wettrup gerät unter seinen Pflug

Von Carsten van Bevern

Mit dem Rettungshubschrauber ist der schwer verletzte Landwirt aus Wettrup ins Lingener Krankenhaus transportiert worden.Mit dem Rettungshubschrauber ist der schwer verletzte Landwirt aus Wettrup ins Lingener Krankenhaus transportiert worden.

Wettrup. Ein 37-jähriger Landwirt aus der Ortschaft Wettrup ist am Donnerstagmorgen bei der Arbeit auf seinem Feld unter seinen Pflug geraten und dabei nach Angaben der Polizei schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt worden. Mit dem Rettungshubschrauber ist er anschließend in ein Krankenhaus geflogen worden.

Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei war der Landwirt gegen 10 Uhr zusammen mit seinem 70-jährigen Vater auf dem Acker dabei einen Pflug an einen Traktor anzuhängen. Aus noch nicht bekannten Gründen kippte der Pflug zu Boden und verletzte den 37-Jährigen an den Beinen. Der Mann zog sich dabei mehrere Frakturen zu.

Ein Notarzt kümmerte sich vor Ort um den Verletzten. Für einen schonenden Transport ist schließlich der Rettungshubschrauber angefordert worden, der den Landwirt zum Lingener Krankenhaus flog.

Weitere Nachrichten aus der Samtgemeinde Lengerich finden Sie unter www.noz.de/lokales/lengerich