zuletzt aktualisiert vor

Bewohner leicht verletzt Wochenendhaus auf Campingplatz in Lengerich abgebrannt

Von Felix Reis



Lengerich. Vollständig abgebrannt ist am Freitagabend ein Wochenendhaus in Lengerich auf dem Campingplatz am Saller See. Die Bewohner, ein 57-jähriges Ehepaar, wurden mit leichten Brand- und Rauchgasverletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Nach Auskunft der Polizei wollte der Mann gegen 20 Uhr eine Propangasflasche anschließen. Dabei geriet aus bisher unbekannten Gründen die Flasche in Brand. Löschversuche blieben erfolglos, das Feuer griff auf das aus Holz gebaute Ferienhaus über. Die Eheleute konnten sich mit leichten Verletzungen ins Freie retten. Sie wurden mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus Thuine gebracht, wo sie stationär aufgenommen wurden.

Nachbarn alarmierten die Feuerwehr und versuchten mit Gartenschläuchen, die nebenstehenden Ferienhäuser zu schützen. Bei dem direkt angrenzenden Haus zerbrachen durch die Hitze mehrere Fensterscheiben, das Feuer griff aber nicht über.

Beim Eintreffen der alarmierten Ortsfeuerwehr Lengerich brannte das Haus lichterloh. Mit mehreren Trupps begann man, das Feuer zu löschen. Ein weiteres Übergreifen auf andere Ferienhäuser konnte verhindert werden. Vier Gasflaschen wurden aus dem Gebäude geborgen. Das Ferienhaus brannte total nieder.

Über die Schadenshöhe konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Die Ortsfeuerwehr Lengerich war mit drei Fahrzeugen und 28 Einsatzkräften vor Ort.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN