Gebäude werden neu genutzt Keine Tiere mehr auf Hofstelle: So geht's bei Albers in Lengerich weiter

Friedhelm und Gereon Albers aus Lengerich glauben an die Zukunft der Landwirtschaft.Friedhelm und Gereon Albers aus Lengerich glauben an die Zukunft der Landwirtschaft.
Heinz Krüssel

Lengerich. Auf Tierhaltung an ihrer Hofstelle in Lengerich verzichten Friedhelm und Gereon Albers in Lengerich künftig. Doch der Landwirtschaft schwören Vater und Sohn nicht ab. Im Gegenteil.

Einigkeit mit der Gemeinde Lengerich haben Friedhelm Albers (61 Jahre) und sein Sohn Gereon (28) erzielt, die den seit 400 Jahren in Familienbesitz befindlichen Hof gemeinsam bewirtschaften. Kern der Verständigung: Keine Tiere mehr auf

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN