Vom Denkmal zum Treffpunkt Hesemannsche Wassermühle in Handrup wird zum Veranstaltungsort ausgebaut

Die Hesemannsche Wassermühle in Handrup. Idyllisch gelegen ist das Baudenkmal, aber nur selten genutzt. Das soll sich künftig ändern.Die Hesemannsche Wassermühle in Handrup. Idyllisch gelegen ist das Baudenkmal, aber nur selten genutzt. Das soll sich künftig ändern.
Carsten van Bevern

Handrup. Die Hesemannsche Wassermühle in Handrup ist emslandweit die einzige ihrer Art. Nun soll das idyllisch gelegene Baudenkmal künftig auch verstärkt für Veranstaltungen genutzt werden.

Die am Hestruper Mühlenbach gelegene Mühle ist ein typisches Postkartenmotiv. Laut einer Infotafel ist sie im Jahr 1811 - nach einer Inschrift aber 1814 - von Jan Heinrich Möller in einfacher Fachwerkbauweise gebaut worden. Von alten B

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN