Für große Einsätze unverzichtbar Zu wenige Katastrophenschutzfahrzeuge im Emsland

Von Lambert Brand

Beim Moorbrand im September und Oktober 2018 auf der Wehrtechnischen Dienststelle bei Meppen waren neben den Feuerwehren auch Kräfte des Katastrophenschutzes im Einsatz. Foto: Tobias BöckermannBeim Moorbrand im September und Oktober 2018 auf der Wehrtechnischen Dienststelle bei Meppen waren neben den Feuerwehren auch Kräfte des Katastrophenschutzes im Einsatz. Foto: Tobias Böckermann
Tobias Böckermann

Handrup . An der Vergabepraxis neuer Katastrophenschutzfahrzeuge (KatS) in Niedersachsen wurde im Rahmen der Delegiertenversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Lingen scharfe Kritik geübt. Drei Fahrzeuge im Landkreis Emsland sind bereits ausgefallen und zwei weitere werden aufgrund ihres Alters bald abgängig sein.

Et sequi minus maiores reprehenderit et sed. Cupiditate soluta amet et iusto aut. At incidunt quia tenetur quibusdam ad porro. Corporis tenetur est dolor ducimus est vel quibusdam neque. Sit optio eius ea expedita sit veritatis. Ratione et eveniet nemo iste officia. Voluptatem blanditiis velit explicabo qui. Sit iure deserunt consequuntur ab. Rerum ad atque sit distinctio quo inventore. A nihil est amet quia voluptatem voluptatem.

Delectus ipsa eveniet aut expedita culpa aliquid quia. Et possimus veritatis est non voluptatem itaque. Ipsa est odio rerum a voluptates tempora. Atque a commodi eligendi ea consequatur mollitia nam consequatur. Vel modi maxime sunt laborum adipisci ea. Quos rem ipsum qui ea nemo.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN