Umzug auch 2019 Neues Sicherheitskonzept für den Bawinkeler Karneval

Meine Nachrichten

Um das Thema Lengerich Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Neben viel Stimmung und guter Laune gab es beim 19. Karnevalsumzug in Bawinkel auch Sicherheitsprobleme. Die sollen durch ein neues Sicherheitskonzept abgestellt werden Foto: Wilfried RoggendorfNeben viel Stimmung und guter Laune gab es beim 19. Karnevalsumzug in Bawinkel auch Sicherheitsprobleme. Die sollen durch ein neues Sicherheitskonzept abgestellt werden Foto: Wilfried Roggendorf

Bawinkel. Auch 2019 wird es in Bawinkel wieder einen Karnevalsumzug mit anschließender Zeltfete geben. Dies war lange fraglich, weil bei der letzten Veranstaltung im Februar Mängel im Sicherheitskonzept festgestellt worden sind. Dieses wurde nun erneuert.

„Die Polizei war bis tief in die Nacht hinein im Dauereinsatz. Neben zahlreichen Körperverletzungen waren dort mehrere Diebstähle zu verzeichnen“, hieß es nach dem Umzug am 10. Februar 2018 in einer Mitteilung der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim. Dazu seien zahlreiche polizeiliche Hilfeleistungen für alkoholisierte oder verletzte Feiernde gekommen. Die Folge: Ordnungsbehörden, Jugendamt und Polizei machten strenge Auflagen für den Umzug 2019.

Auflagen erfüllt

"Diese haben wir mit einem neuen Sicherheitskonzept erfüllt", erklärte jetzt Otto Giese, Vorsitzender des Karnevalsvereins "De Spaßmakers ut Bawinkel". Gemeinsam mit den beiden Zugmarschällen Georg Dulle und Hubert Schulten erläuterte Giese jetzt das neue Konzept. Eine wesentliche Änderung sei, dass der Marktplatz vor und nach dem Umzug frei von Karnevalswagen bleiben soll und abgesperrt wird. "Zudem wird der Zugweg nicht mehr durch die Schulstraße führen, sondern sich aus der Jägerstraße kommend auf der B 213 hinter der Einmündung Kirchstraße auflösen", kündigte Giese an. Dadurch solle die Auflösung entzerrt werden. Zudem dürften die Wagen nicht vor 12.30 Uhr in Bawinkel anreisen.

Kein Zutritt unter 16

Den freien Raum auf dem Marktplatz bis hin zum Festzelt für die Oldieparty möchten die "Spaßmakers" für mehr Stände und Buden nutzen. Aber längst nicht jeder wird dort Zutritt haben. "Der Marktplatz wird nach dem Umzug komplett abgesperrt und der Zutritt dort und den beiden Festzelten wird 5 Euro Eintritt kosten", erklärte Giese. Zudem werde es verschiedene Armbändchen für über 16- und über 18-Jährige geben. "Jüngere werden dort keinen Zutritt bekommen", sagte der Vorsitzende der Spaßmakers. Im Zweifel müssten die Besucher sich ausweisen können.

Shuttle-Bus entfällt

Wegfallen wird der Shuttle-Bus, der in den vergangenen Jahren im Stundentakt zwischen Lingen und Bawinkel verkehrte. "Mit dem Bus haben wir leider teilweise auch einen problematischen Personenkreis angelockt", begründet Zugmarschall Schulten das Aus. Verlegt wird der Sanitätsplatz des DRK. In diesem Jahr befand er sich auf dem Schulhof. "Dort war die Zufahrt zeitweise durch Taxen und Karnevalswagen blockiert. Selbst Rettungswagen sind nicht mehr durchgekommen", sagt Schultens Kollege Dulle. 2019 soll sich der Sanitätsdienst seine Zelte auf dem Parkplatz der Volksbank an der B 213 aufschlagen. Die Bundesstraße werde zudem nicht mehr nur von 12.30 bis 18.30 Uhr gesperrt, sondern bis circa 21 Uhr.

Otto Giese, Vorsitzender der "Spaßmakers ut Bawinkel" und die beiden Zugmarschälle Georg Dulle und Hubert Schulten (von links) appellieren an die Vernunft von Teilnehmern und Gästen beim Karnvalsumzug 2019. Foto: Wilfried Roggendorf


Die Vorstandsmitglieder appellieren an die Vernunft von Teilnehmern und Gästen der Karnevalsveranstaltung. "Dazu gehört auch, dass die vier vorgeschriebenen Sicherungsposten jedes großen Motivwagens während des Umzuges nüchtern bleiben", stellte Giese eine eigentlich selbstverständliche weitere Auflage vor. "Wir werden sehen, ob alle Maßnahmen fruchten", sagte der Vorsitzende der Spaßmakers. Anmeldungen von Gruppen für den Umzug, der am 2. März 2019 um 14.11 Uhr beginnt, seien ab dem 11. November online auf www.karneval-bawinkel.de möglich. Auf der Mitgliederversammlung des Karnevalsvereins am Freitag, 9. November, ab 19.11 Uhr in der Gaststätte Müter, werde der Vorstand der Spaßmakers das neue Sicherheitskonzept vorstellen. Hierzu seien auch alle Freunde und Gönner der Spaßmakers eingeladen.




Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN