2000 Zuschauer werden erwartet 50 Teams beim Ackerrennen in Bawinkel

Meine Nachrichten

Um das Thema Lengerich Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der MSC Bawinkel organisiert am Samstag, 1. September,  in Groß-Bawinkel bereits das achte Ackerrennen. 50 Teams werden am Start sein, im Vorjahr kamen dazu rund 2000 Besucher.Der MSC Bawinkel organisiert am Samstag, 1. September, in Groß-Bawinkel bereits das achte Ackerrennen. 50 Teams werden am Start sein, im Vorjahr kamen dazu rund 2000 Besucher.

Bawinkel. Zum achten Mal werden am Samstag, 1. September 2018, ab 14 Uhr wieder 50 Rennteams beim Ackerrennen des MSC Bawinkel um den Großen Preis von Bawinkel kämpfen. Im Vorjahr hatten laut dem Veranstalter rund 2000 Personen das Renngeschehen verfolgt.

Das Ackerrennen – oder auch der Große Preis von Bawinkel – ist laut der Veranstalter vom Motorsport Club Bawinkel ein nun in der achten Auflage jährlich stattfindendes jährlich Auto-Cross-Event. Ausgebeulte Autos, spektakuläre Überholmanöver und aufheulende Motoren: Zur achten Auflage des Ackerrennens erwarten die Organisatoren vom MSC Bawinkel an der "Rennstrecke" in Groß-Bawinkel wieder zahlreiche Zuschauer. Im Vorjahr waren laut der Veranstalter rund 2000 Zuschauer zum Rennen gekommen.


50 Teams und spektakuläre Rennen werden beim Ackerrennen in Bawinkel erwartet.


Die Veranstaltung wächst laut einer Mitteilung des MSC Bawinkel seit einigen Jahren stetig. Im Anschluss an das Rennen findet immer eine After-Race-Party im Festzelt auf dem Gelände statt. Das erste Rennen wird um 14 Uhr gestartet, das Finalrennen beginnt um 18 Uhr und um 19.15 Uhr ist die Siegerehrung geplant.

Am Renntag erwartet alle Besucher ein Rennspektakel mit einem starken Fahrerfeld von 50 Teams. In zwei Gruppen mit jeweils 25 Fahrzeugen werden zunächst die jeweils acht besten Fahrer ermittelt. Die besten 16 Fahrer treffen dann im Hauptrennen aufeinander und kämpfen um den Titel. 


Beim Fahren auf einem abgeernteten Acker ist fahrerisches Können gefragt.


Während des Rennnachmittags ist laut der Veranstalter für jeden etwas dabei. Auf dem Gelände wird es neben Kaffee und Kuchen auch weitere Verpflegungsstände geben. Und auch für kleinen Gäste wird neben einer Hüpfburg Einiges geboten. Parkplätze stehen zur Verfügung. Auch mit einem eigenen Zuschauerwagen kann angereist werden: Interessierte sollten sich dafür allerdings vorher unter Tel. 0160/7525153 oder 0177/5983968 noch melden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN