Mit anschließender Sportwoche Sportverein SV Wettrup feiert 50-jähriges Jubiläum

Im Rahmen des Jubiläums des SV Wettrup wurden einige Vereinsmitglieder geehrt: (von links) Christoph Germing, Hubert Börger (NFV Emsland), Claudia Buß, Alfons Poppe, Josef Knobbe Hegeholt, Anton Kluske, Frank Rüther und Hermann Wilkens (KSB Emsland). Foto: SV WettrupIm Rahmen des Jubiläums des SV Wettrup wurden einige Vereinsmitglieder geehrt: (von links) Christoph Germing, Hubert Börger (NFV Emsland), Claudia Buß, Alfons Poppe, Josef Knobbe Hegeholt, Anton Kluske, Frank Rüther und Hermann Wilkens (KSB Emsland). Foto: SV Wettrup

pm Wettrup. Am Samstag, 21. Juli 2018 , hat der Sportverein SV Wettrup sein 50-jähriges Jubiläum gefeiert. In der darauffolgenden Woche fand zudem eine Sportwoche statt.

Einer Pressemitteilung des Vereins zufolge hatte der Fastabend Kötterhook/Dallhook bereits vor den Festlichkeiten einen Empfangsbogen gefertigt, mit dem die Besucher des Jubiläumsfestes begrüßt wurden. Anlässlich der Feier wurde ein Fußballspiel zwischen der Vizemeistermannschaft der Saison 1989/90 und einer Auswahl des SV Wettrup ausgetragen. Dieses Spiel konnte der ehemalige Vizemeister mit 4:1 für sich entscheiden. Außerdem führte die Wettruper „Plattdeutsche Truppe“ unter der Leitung von Annegret Knobbe-Hengeholt einige Sketche auf.

Ehrungen des Kreissportbundes und des Niedersächsischen Fußballverbandes

Als Vertreter des Kreissportbundes verlieh Hermann Wilkens einige Ehrungen. So wurden Anton Kluske und Christoph Germing mit der goldenen, Frank Rüther mit der silbernen und Alfons Poppe mit der bronzenen Ehrennadel des Landessportbundes für langjährige Tätigkeit im Vorstand ausgezeichnet. Auch der Niedersächsische Fußballverband verlieh Ehrennadeln. Hier erhielten Claudia Buß und Josef Knobbe-Hengeholt eine goldene und Frank Rüther und Alfons Poppe eine silberne Nadel von Hubert Börger für langjährige Mitarbeit im Sportverein. „Ohne die Frauen würde es nicht so beim SV Wettrup laufen“, sagte der Erste Vorsitzende Christoph Germing noch und überreichte einen Blumenstrauß.

Dorfpokalturnier mit Fußball und Schießen

Am Montag, 23. Juli, begann die Sportwoche. Beim Reserveturnier siegte die SpVG Fürstenau II mit 2:1 gegen den VFL Herzlake II. Sieger im Mitternachtsturnier wurde der SV Grafeld und das Damenturnier gewann der SV Heißen vom Niederrhein. Die Auswahlmannschaft der Alten Herren aus Dohren, Lengerich/Handrup/Wettrup und Grafeld spielte 5:5 unentschieden gegen die Traditionsmannschaft vom SV Meppen. Beim Schießwettbewerb und beim Dorfpokalturnier gewann der Fastabend Eikhof/Moorhook.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN