Schülerin lädt Abgeordneten ein Jens Gieseke zu Besuch in der Oberschule Lengerich

Meine Nachrichten

Um das Thema Lengerich Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Europaabgeordnete Jens Gieseke diskutierte mit Schülern in der Oberschule Lengerich. Foto: J. LisDer Europaabgeordnete Jens Gieseke diskutierte mit Schülern in der Oberschule Lengerich. Foto: J. Lis

Lengerich. Mit einem deutlichen „Nein“ antwortete der CDU-Europaabgeordnete Jens Gieseke aus Sögel auf die Frage eines Lengericher Schülers, ob er mit der aktuellen politischen Lage zufrieden sei. Beim Besuch an der Oberschule warb der Abgeordnete für europäisch abgestimmte Lösungen: „Für die großen Herausforderungen unserer Zeit wie den Klimawandel, die großen Handelsbeziehungen oder die Migration gibt es keine nationalen Lösungen.“

Auf Einladung der 9. Klassen war er für das Gespräch an die Oberschule Lengerich gekommen. Die Schüler hatten sich für diese etwas andere Politikstunde gut vorbereitet und löcherten den Parlamentarier mit persönlichen und politischen Fragen. So wollte eine Schülerin wissen, ob er Bundeskanzlerin Angela Merkel persönlich kenne. Gieseke bejahte: „Zweimal im Jahr nimmt sie sich Zeit für ein ausführliches Gespräch mit den Europaabgeordneten. Wie zum Beispiel letzte Woche. Sie ist eine überzeugte Europäerin.“

Europa-Bahnticket für 18-Jährige

Zu einer positiven Sicht der Europäischen Union motivierte er auch die Mädchen und Jungen aus der Samtgemeinde Lengerich: „Europa ist die Chance der Jugend. So hat die EU gerade ein Programm aufgelegt, mit dem 18-Jährige kostenfrei per Bahn durch Europa reisen können. Der gegenseitige Austausch zwischen Menschen unterschiedlicher Nationalität ist von unschätzbarem Wert für das weitere Zusammenwachsen der EU.“

„Weniger Plastik“

Gieseke ging auch auf die aktuelle Plastikstrategie der Europäischen Kommission ein. Demnach soll Plastik in der EU deutlich reduziert werden: „Dazu brauchen wir aber nicht nur europäische Programme, das fängt bei euch auf dem Schulhof an.“

Interview mit der Radio-AG

Der Besuch in Lengerich war auf Initiative der Schülerin Laetitia Rodehau zustande gekommen. Als Mitglied der Radio-AG durften sie und ihre Mitschülerin Mira Böhm am Anfang des Jahres mit einer Gruppe ausgewählter Schüler aus ganz Norddeutschland an einer Schülerjournalistenfahrt nach Brüssel teilnehmen. Dort hatte sie den Besuch mit Gieseke vereinbart. Im Anschluss an die Veranstaltung führten die beiden Schülerinnen im Rahmen der Radio-AG ein ausführliches Interview mit Jens Gieseke.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN